Österreich

A-S-N Passagiertraining "Notwasserung" jetzt mit 25 % Preisnachlass

Niemand möchte es erleben, doch wenn es passiert, kann das absolvierte Training mitunter Leben retten: "Wie verhält man sich im Falle einer Notwasserung?"

Gemessen an den täglichen Flugbewegungen ist das Risiko, eine notfallmäßige Wasserlandung mit einem Verkehrsflugzeug hinzulegen, verschwindend gering. Dennoch sind vielen Passagieren die Bilder von Lion Air Flug JT 904 (April 2013) oder US Airways US 1549 (Jänner 2009) noch in Erinnerung.

Aircraft Safety Network (A-S-N) bietet in seinem umfangreichen Kursangebot auch spezielle Seminare mit ausgiebigem Praxistraining zu diesem Thema an. Unter dem Titel "Lessons we learned from Hudson River Accident" erleben die Teilnehmer hautnah, was im Falle einer Notwasserung tatsächlich passiert, wie man sich als Passagier am besten verhält und wie es sich anfühlt, mit einer Schwimmweste im Wasser zu sein oder sich in ein Rettungsfloß zu ziehen.

Impressionen von einem Praxis-Seminarteil (zum Abspielen bitte anklicken) - Video: V-I-P.tv

"Passagiere haben durchaus Einfluss auf einen positiven Ausgang solcher Situationen", weiß die erfahrene Trainerin und ausgebildete Flugbegleiterin Barbara Pencik von A-S-N.

Die Veranstalter bieten jetzt im Rahmen einer Sommerbonus-Aktion 25 Prozent Rabatt auf die Kursgebühr an. Wer eine Bordkarte vom Urlaubsflug zur Hand hat, muss lediglich ein Foto davon schießen und sich damit via E-Mail an office@a-s-n.at zum nächsten Kurstermin (27. September 2013) anmelden. Alle Infos zum Workshop gibt es auf der Website des Anbieters.

(red Aig / Titelbild: V-I-P.tv)