Air Berlin mit türkischer Beteiligung

ESAS Holding aus der Türkei übernimmt vom Schweizer Finanzinstitut UBS 15,3 % an der deutschen Air Berlin, allerdings müsse das Bundeskartellamt dieser Übernahme noch zustimmen, so Air Berlin. ESAS Holding hat ihren Sitz in Istanbul und betreibt u.a. die Charterairline Pegasus.

Air Berlin ist die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft (nach der Lufthansa) und hält rund 25 % an der österreichischen NIKI.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Air Berlin prüft LTU Verkauf
Neuer Großinvestor für Air Berlin gesucht

Links:

Air Berlin

red AW