FAA verhängt Geldstrafe gegen Alaska Airlines

Die amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat Alaska Airlines mit einer Geldstrafe in Höhe von 590.000 Dollar belegt. Grund dafür war ein Verstoß der Alaska Airlines gegen die FAA Vorschriften für Betreiber von Luftfahrzeugen. Eine Boeing 737-400 der Alaska Airlines hatte rund 2000 Flugstunden mit einem Fehler in der Verkabelung absolviert. Im Boeing 737-400 Maintainence Manual wird auf das entsprechede Problem jedoch deutlich hingewiesen. Durch den Fehler brach an Bord der 737 im Januar 2010 Feuer am Boden aus. Weiterlesen