Passagierplus von 7,9 Prozent im Jahr 2010 in Österreich

Foto: Austrian Wings Media Crew

Im Jahr 2010 wurden im kommerziellen Luftverkehr, der sich aus dem Linien- und Bedarfsverkehr zusammensetzt, um rund 1,8 Mio. mehr Passagiere als im Jahr davor befördert; insgesamt waren es 24,5 Mio. (inkl. Transit). Laut Berechnungen von Statistik Austria entspricht das einer Zunahme um 7,9%. Damit lag das Passagieraufkommen knapp unter dem Wert des Rekordjahres 2008, in dem – trotz des Beginns der Wirtschaftskrise – um lediglich knapp über 300.000 (bzw. 1,2%) Fluggäste mehr gezählt wurden. Auf den Linienverkehr entfielen 22,5 Mio. Beförderte. Dies entspricht 91,9% der insgesamt Beförderten und bedeutet im Vergleich zu 2009 eine Steigerung von 8,8%. Im Bedarfsverkehr, dem mit 2,0 Mio. Beförderten nur ein Anteil von 8,1% zukommt, kam es hingegen zu einem Minus von 0,8%.
Weiterlesen