Dubrovnik MD 83 in Wien zu Gast


Einst dominierten DC 9 und MD 80 das Bild am Wiener Flughafen – heute sind sie seltene Gäste – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Während die Douglas DC 9 in Europa so gut wie ausgestorben ist, ist ihr Nachfolger, die McDonnell Douglas MD 80 zumindest sehr selten geworden. Keine einzige Fluglinie setzt diesen Typ, der einst das Rückgrat der AUA-Flotte bildete, derzeit noch regulär nach Wien ein.

Dubrovnik Airlines, eine kleine Chartergesellschaft aus Kroatien betreibt drei MD 82 und zwei MD 83 auf Charterflügen. Eine dieser Maschinen besuchte am 08. Februar 2010 den Wiener Flughafen und parkt seither am so genannten „Kilo Block“.

Diese MD 83, 9A-CDB (c/n 49986) , mit dem Namen „Lovrijenac“ hat schon eine bewegte Vergangenheit – gebaut 1991 flog sie zunächst für die französische Air Liberte, Private Jet Expiditions, die belgische Sobelair und Star Air, ehe sie im Juli 2005 von Dubrovnik Airline übernommen wurde.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Die Geschichte der Boeing 727
Sicherheit bei Flugreisen
Die Konsequenzen von Eis in der Fliegerei
Wie sicher ist die MD 80?

Links:

Dubrovnik Airline

(red)