MD 82 der CAA im Kongo verunglückt


Die MD 82 nach dem Unfall – Foto: Radio Okopai

Am 20. 11. 2009 verunglückte eine MD 82 der CAA mit der Registrierung 9Q-CAB bei der Landung in Goma.

Die als Flug E9 3711 aus Kinshasa kommende Maschine mit 117 Menschen an Bord rutschte bei nasser Witterung über das Ende der Piste 36 hinaus. Dabei sollen zwischen 10 und 20 Menschen Verletzungen erlitten. Am Flugzeug entstand Totalschaden.

Bereits im Jahr 2008 hatte sich in Goma ein schwerer Unfall ereignet, als eine DC 9-51 der HEWA Bora Airways über das Ende der Piste hinaus rollte und in eine Wohnsiedlung raste. Damals starben mehr als 40 Menschen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MAP Jet – Fast Unglück in Schweden
Wie sicher ist die MD 80?
Boeing 707 in Sharjah abgestürzt

Links:

CAA

red AW