Der erste A310-300 wurde 1988 an die AUA ausgeliefert und läutete die Ära der Langstreckenflüge bei dem österreichischen Carrier ein - Foto: www.aviationimages.at

Vor 25 Jahren: Erste AUA-Langstreckenflüge mit A310

Vor 30 Jahren bestellte die heute zum Lufthansa-Konzern gehörende Austrian Airlines zwei Großraumflugzeuge vom Typ A310-221 für den Einsatz auf Kurz- und Mittelstrecken. Als zwei Jahre später die Langtreckenversion A310-300 verfügbar war, wurde der Auftrag auf diese neue Version abgeändert. Zwei Tage vor Weihnachten 1988, am 22. Dezember, landete die erste Maschine um 9 Uhr in Wien. Sie trug die Registrierung OE-LAA und den Taufnahmen „New York“. Mit dem A310 konnte die AUA erstmals seit ihrer Betriebsaufnahme im Jahr 1958 eigene Langstreckenflüge anbieten, wenn man von den wenig erfolgreichen Gastspielen Ende der 1960er/Anfang der 1970er Jahre mit gemieteten Boeing 707 und DC-8 absieht. Austrian Wings blickt zurück auf die A310-Ära von Austrian Airlines, die im Jahr 2000 zu Ende ging.
Weiterlesen