Erneut Zwischenfall bei Air Berlin

Am 06. Januar 2010 musste erneut eine Maschine der Air Berlin den Start aufgrund unterschiedlicher Geschwindigkeitsanzeigen auf den Instrumenten des Piloten und des Kopiloten abbrechen.

Flug AB 8588, eine Boeing 737-800 sollte von Berlin Tegel nach Zürich Kloten fliegen. Nachdem die Maschine zum Flugsteig zurückgekehrt war, wurden die Passagiere mit einer Ersatzmaschine (D-ABAA) nach Zürich befördert.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Erneut 737-800 der Air Berlin von Piste gerutscht
Air Berlin 737-800 von Piste gerutscht
2009 eines der sichersten Jahre der Luftfahrt
Austrian Wings Jahresrückblick 2009

Links:

Air Berlin

red AW