Aeroflot – Großinvestor steigt aus

Alexander Lebedew, mit 25,8 Prozent der größte private Investor der russischen Fluglinie Aeroflot, verkauft sein Aktienpaket an Aeroflot für 400 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 284 Mio. Euro. Dies berichtete die russische Zeitung „Kommersant“ in ihrer Ausgabe vom 28. Januar 2010.

Lebedew hält auch einen 48prozentigen Anteil an der derzeit mit Flugverbot belegten deutschen Charterfluggesellschaft Blue Wings. Neuesten Meldungen zufolge soll er bereit sein, sich auch von diesen Aktien zu trennen. Über den möglichen Preis liegen noch keine Informationen vor.

red AW