Budesheerübung – Fallschirmjäger über Wien

Sechs Fallschirmspringer des Jagdkommandos aus Wr. Neustadt absolvierten am 02. Dezember  zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr Fallschirmabsprünge über dem Schloss Schönbrunn und über dem Riesenrad.


Augusta Bell 212 im Flug – Foto: Bundesheer / Gorub

Die Soldaten werden dabei aus einem Hubschrauber der Type AB 212 springen. Die Absprünge dienen dazu, die Kenntnisse bei Absprüngen über bebautem Gebiet zu festigen. Zusätzlich werden die dabei angefertigten Fotos für eine Dokumentation „50 Jahre Fallschirmspringen im Österreichischen Bundesheer“ verwendet.

Über das Jagdkommando
Das Jagdkommando ist die Spezialeinsatzkraft des Österreichischen Bundesheeres. Die Soldaten sind in Wr. Neustadt stationiert. Jagdkommando-Soldaten trainieren für Einsätze unter schwierigsten Gelände- und Witterungsbedingungen sowie bei extremen Gefahrensituationen und klimatischen Bedingungen.


Fallschirmspringer des Jagdkommandos – Foto: Bundesheer

Zu den Fähigkeiten der Elite-Soldaten zählen Kommando-Unternehmen zu Lande, zu Wasser und nach Anlandung aus der Luft.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Österreichs Eurofighterflotte – eine Zustandsanalyse
Fotoreportage Welser Flugtage 2009
Fotoreportage 100 Jahre LOXN
Fotoreportage Airpower 09

Links:

Bundesheer

red AW / Bundesheer