Erneut 737-800 der Air Berlin von Piste gerutscht


Boeing 737-800 Winglets der Air Berlin am Flughafen Berlin Tegel; eine Maschine des gleichen Typs rutschte am 08. Januar 2010 in Nürnberg von der Piste – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist eine Boeing 737 der Air Berlin von der Startbahn abgekommen.

Am 08. Januar 2010 rutschte die Boeing 737-800, D-ABKA (c/n 29329) bei niedriger Geschwindigkeit von der Piste 10 des Nürnberger Flughafens und kam auf unbefestigtem Boden im tiefen Schnee zum Stehen. Flug AB 6777 hätte von Nürnberg nach Düsseldorf fliegen sollen.

Von den 133 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord wurde niemand verletzt, auch an der Maschine entstand laut ersten Meldungen kein Schaden. Der Flughafen musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Erneut Zwischenfall bei Air Berlin
Air Berlin 737-800 von Piste gerutscht
2009 eines der sichersten Jahre der Luftfahrt
Austrian Wings Jahresrückblick 2009

Links:

Air Berlin

red AW

Air Berlin 737-800 von Piste gerutscht

Letzte Aktualisierung: 07. Dezember 2009 / 11:13 Uhr


Boeing 737-800 Winglets der Air Berlin am Flughafen Berlin Tegel; eine Maschine des gleichen Typs rutschte heute in Dortmund von der Piste – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Heute Morgen ereignete sich auf dem Flughafen Dortmund ein Zwischenfall mit einer Air Berlin Maschine.

Eine Boeing 737-800 Winglets, Registrierung D-ABKF (c/n 37745) mit 165 Passagieren an Bord, rutschte von der 2.000 Meter langen Landebahn 06, nachdem die Piloten aufgrund unterschiedlicher Geschwindigkeitsanzeigen auf den Instrumenten von Kapitän und Kopilot den Start hatten abbrechen müssen. Flug AB 2450 hätte von Dortmund nach Las Palmas (Gran Canaria) fliegen sollen.

Verletzte waren nicht zu beklagen, die Passagiere konnten das Flugzeug über die Treppen verlassen und wurden auf Wunsch psychologisch betreut und auf andere Air Berlin Flüge umgebucht.

Aufgrund der Bergungsarbeit war der Flughafen Dortmund mehrere Stunden lang gesperrt. Laut Angaben von Air Berlin erlitt die erst im Oktober 2009 übernommene Maschine keine Beschädigungen und soll in Kürze wieder fliegen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Erneut 737-800 der Air Berlin von Piste gerutscht
Erneut Zwischenfall bei Air Berlin
2009 eines der sichersten Jahre der Luftfahrt
Austrian Wings Jahresrückblick 2009
American Airlines 737-800 auf Jamaika verunglückt – 44 Verletzte

Links:

Bilder von der verunfallten Maschine auf flugzeugbilder.de
Flughafen Dortmund
Air Berlin

red AW