Air Berlin expandiert


Foto: Michaela Pfeifer

Zum Sommerflugplan 2010 baut die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin, zur rund einem Viertel an der österreichischen NIKI beteiligt, ihr Streckennetz weiter aus. Ab Mai 2010 werden wichtige Verbindungen von Berlin nach Skandinavien verdoppelt.

Die Flüge von Berlin nach Göteborg, Helsinki und Oslo werden von Montag bis Freitag von einer auf zwei tägliche Verbindungen – jeweils morgens und abends – aufgestockt. Air Berlin ist dabei die einzige Fluggesellschaft, die eine Nonstopverbindung von Berlin nach Göteborg anbietet.

„Die Ausweitung unseres Flugangebots auf zwei Tagesrandverbindungen zu diesen wichtigen skandinavischen Metropolen machen die Strecken vor allem für Geschäftsreisende noch attraktiver,“ sagt Christoph Debus, Chief Commercial Officer bei Air Berlin. „Durch den Zuspruch, den die Skandinavienverbindungen bei unseren Passagieren hatten, konnten wir bereits im letzten Jahr unsere Flüge von Berlin nach Kopenhagen und Stockholm von einer auf zwei tägliche Verbindungen in der Woche erweitern.“

Neu im Streckennetz der Airline ist Visby auf Gotland. Jeweils samstags starten Fluggäste von Berlin-Tegel zur größten Insel Schwedens, vielen bekannt als Schauplatz der Abenteuer des Kinderstars Pippi Langstrumpf.

Süditalien ist durch neue Flugverbindungen u.a. ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart noch besser erreichbar. So wird beispielweise das Angebot nach Bari, Brindisi und Neapel, sowie Olbia auf Sardinien und Catania auf Sizilien weiter ausgebaut.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Air Berlin erhält weltweit erste Genehmigung für GLS Anflüge

Links:

Air Berlin

red AW / Air Berlin