Air Berlin intensiviert Flüge nach Israel

Nonstop-Verbindungen von Berlin, Köln/Bonn, Düsseldorf und München
Erstmals Business Class auf Mittelstrecke von Air Berlin

Air Berlin intensiviert von Frühjahr an seine Präsenz im Heiligen Land. Ab Sommer 2010 fliegt die zweitgrößte deutsche Fluglinie, die mit rund 50 % an der österreichischen NIKI beteiligt ist, neun Mal in der Woche nonstop von Deutschland nach Israel.

Zu den zwei bestehenden Tel Aviv-Flügen aus Berlin kommt ab Mai eine dritte Nonstop-Verbindung zwischen den Städten hinzu. Air Berlin-Passagiere aus Köln und aus München erreichen ab März 2010 jeweils zwei Mal in der Woche nonstop Tel Aviv.

Zusätzliche Flüge ab Juni
Ab Juni 2010 kommen noch zwei wöchentliche Flüge von Düsseldorf nach Tel Aviv hinzu. Anschlussflüge gibt es aus verschiedenen deutschen Städten. Auf den Tel Aviv-Strecken von Berlin, Düsseldorf und München bietet Air Berlin ab sofort auch Plätze in der Business Class an. Zum Service in der Business Class gehören auf dieser Strecke unter anderem eine noch umfangreichere Auswahl koscheres Essen, eine kostenfreie Sitzplatzreservierung, 30 Kilo Freigepäck, Zugang zu exklusiven Lounges, erweitertes On Board Entertainmentprogramm sowie eine große deutsche und englische Zeitungsauswahl.

„Air Berlin fliegt erstmalig auch auf der Mittelstrecke mit einer Business Class. Mit diesem erweiterten Service-Konzept und insgesamt neun wöchentlichen Linienverbindungen zwischen Deutschland und Israel können wir unseren Gästen ein attraktives Angebot machen“, sagt Christoph Debus, Chief Commercial Officer (CCO) Air Berlin.

Alle Flüge nach Tel Aviv sind ab im Internet, rund um die Uhr im Service-Center der Gesellschaft (Tel.: 01805 – 737 800) und im Reisebüro buchbar. Die Ticketpreise starten ab 99 Euro in der Economy Class und ab 599 Euro in der Business Class inklusive Steuern, Gebühren.

Links:

Air Berlin

(red / Air Berlin)