Air Berlin verbessert Erlös im November

Passagierzahl auf Vorjahresniveau

Im November 2009 hat Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ihren Erlös pro Sitzplatzkilometer (ASK) verbessern können. Dieser stieg im Monatsvergleich von 5,15 auf 5,24 Eurocent – ein Plus von 1,7 Prozent. Die Zahl der Passagiere ist mit insgesamt 2.150.645 Gästen (inklusive übernommener TUIfly Strecken) auf Vorjahresniveau geblieben (-0,1 Prozent). Im November 2008 waren 2.151.873 Passagiere (inklusive übernommener TUIfly Strecken) an Bord. Die Auslastung der Flugzeuge verringerte sich nur leicht von 72,7 Prozent im November 2008 auf 71,9 Prozent im November 2009 (-0,8 Prozentpunkte). Die Kapazität wurde im Monatsvergleich um 1,1 Prozent angehoben.

Von Januar bis November 2009 konnte Air Berlin inklusive übernommener TUIfly Strecken 25.860.813 Gäste an Bord begrüßen. Das entspricht einem Rückgang von 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2008: 27.016.158 Passagiere). Dem steht eine kumulierte Kapazitätsreduzierung von 2,9 Prozent gegenüber. Die Auslastung ging im 11-Monatsvergleich um 1,1 Prozentpunkte von 78,7 Prozent auf 77,6 Prozent zurück.

Links:

Air Berlin

Quelle: Air Berlin