Air France/KLM mit geringerem Verlust im 3. Quartal 2009

2 Frachtflugzeuge weiterverkauft

Die französisch-niederländische Air France/KLM Gruppe konnte ihre Verluste im dritten Quartal 2009 deutlich verringern. Lag das Minus im 3. Quartal 2008 noch bei 508 Millionen Euro, so betrug es zwischen Oktober und Ende Dezember 2009 „nur“ noch 295 Millionen Euro. Der Umsatz sank im gleichen Zeitraum von 6,188 auf 5,198 Milliarden Euro.

Im Frachtbereich reduzierte Air France/KLM das Angebot um -19,3 Prozent und konnte somit den Quartalsverlust von 83 auf 29 Millionen Euro senken. Damit einhergehend hat Air France auch zwei Boeing 777F noch vor der Auslieferung an die US-Frachtfluggesellschaft FedEx weiterverkauft.

Links:

Air France

(red)