Flugzeugausstatter List erhält Zertifikat von Austro Control

Mit List components & furniture GmbH wurde von der Austro Control der renommierte Flugzeugausstatter als zertifizierter Herstellerbetrieb für die Luftfahrt zugelassen. Das Zertifikat ist für List die Einstiegskarte in die direkte Zulieferindustrie von internationalen Flugzeugherstellern. In einer Rekordzeit von nur fünf Monaten hat das niederösterreichische Unternehmen List components & furniture GmbH, das mit der Herstellung von Flugzeug-Innenausstattung derzeit für internationales Furore sorgt, von der Austro Control das so genannte „Production Organisation Approval“ (POA) erhalten. Das Zertifikat der Production Organisation wurde heute, Donnerstag, vom nationalen Koordinator für POA-Betriebe der Austro Control, Ing. Josef Pollak, überreicht.

„Das Production Organisation Approval ist für unser Unternehmen der nächste Meilenstein, um für die nächste Wachstumsphase gerüstet zu sein“, sagt der Geschäftsführer der List components & furniture GmbH, Franz List, „denn als zertifizierter Luftfahrt-Produktionsbetrieb sind wir nun befugt, internationale Flugzeughersteller, Wartungsbetriebe oder Flugzeugwerften direkt zu beliefern.“ Vor dem POA war List von einem zertifizierten Partner abhängig.

Dass die List components & furniture das Zertifikat so rasch zugesprochen bekam, hat zum einen mit der jahrelangen Erfahrung auf dem Sektor zu tun und zum anderen mit den jüngsten Erfolgen: „Aufträge für Flugzeuge der Typen Challenger 300 und Learjet 40/45, beide von Bombardier, sowie Legacy 450/500 von Embraer sind bereits in unserem Haus“, sagt Franz List. Zusätzlich befindet sich bereits die Ausstattung eines weiteren Flugzeugtyps, den man als Direkt-Zulieferer („Tier-1 Supplier”) gewinnen konnte, in der Entwicklungsphase.

Das Unternehmen aus dem niederösterreichischen Edlitz baut seine Sparte „Aircraft Interior“ auf drei Säulen auf: Die erste ist die Entwicklung und die Fertigung von Innenausstattungen für Business-Flugzeuge für ganze Flugzeugtypen. Zweite Säule ist das so genannte Refurbishment, also die Restauration von Kabinen gebrauchter Geschäftsreiseflugzeuge. In diesem Bereich arbeitet List components & furniture mit dem Technologiekonzern für Aerospace & Technologie, RUAG Aerospace AG, in Oberpfaffenhofen zusammen. In Partnerschaft bieten die beiden Unternehmen Flugzeugservice und Kabinenüberarbeitungen für Business Jets an. List: „Dritte Säule ist für uns die so genannte VIP Completion, wir statten Flugzeug, ob groß oder klein, individuell aus, dabei ist uns kein Kundenwunsch zu ausgefallen.” Erste Aufträge für „VIP Completions“ konnten bereits gewonnen werden, da sie jedoch höchster Geheimhaltung unterliegen, können keine Kundennamen genannt werden.

Zulassung nach EASA Part-21, Subpart G
Die Zulassung umfasst die Bestimmungen der Klasse 2 – also die Herstellung von Luftfahrzeug-Kabinenbauteilen aus Metall- und/oder Verbundplatten mit dekorativer Oberfläche. Dadurch ist bestätigt, dass List components & furniture ein überwachtes Qualitätssicherungssystem implementiert hat, welches – im Gegensatz zur einer Zertifizierung nach ISO 9001 bzw. ISO 9100 – ermöglicht, Bauteile alleinverantwortlich herzustellen und mittels offizieller Freigabebescheinigung (EASA Form 1) zum Einbau in Luftfahrzeuge ohne jeder weiteren Prüfung freigegeben zu dürfen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Erstmals Steinfußboden in Flugzeug verbaut
List erhält ersten Direktauftrag von Bombardier

Links:

List

red AW / List