Boeing 737-200 von Aloha Airlines, Symbolbild - Foto: Richard Silagi / Wiki Commons

Das Drama von Flug Aloha 243

Eine der spektakulärsten Notlandungen der jüngeren Luftfahrtgeschichte ereignete sich am 28. April 1988. An jenem Donnerstag vor exakt 25 Jahren gelang es den Piloten Robert Schornstheimer und Madeline „Mimi“ Tompkins, ihre Boeing 737-297 sicher zu landen, nachdem der Jet während des Fluges in 24.000 Höhe einen sechs Meter langen Teil des Daches verloren hatte. Eine Flugbegleiterin kam dabei ums Leben, die übrigen 94 Insassen überleben mit zum Teil schweren Verletzungen. Austrian Wings blickt zurück.
Weiterlesen