Antonov-Absturz in Russland mit 11 Toten, alle An-12 vorerst gegroundet

Antonov An-12 am Flughafen Wien (Symbolbild) - Foto: Austrian Wings Media Crew
Antonov An-12 am Flughafen Wien (Symbolbild) – Foto: Austrian Wings Media Crew

Nach dem Absturz einer An-12 am Dienstag morgen erteilte Russland für alle Flugzeuge diese Typs ein vorläufiges Flugverbot. Das Flugzeug verschwand am Dienstag morgen vom Radar, nachdem von einem lecken Treibstofftank sowie einem brennenden Triebwerk berichtet wurde. Die Maschine befand sich auf einem Transport-Flug von Magadan nach Keperveem auf Tschukotka in Russlands Fernem Osten.
Weiterlesen