AUA – Wechsel auf zweiter Managementebene

Thomas Suritsch übernimmt Leitung des Geschäftsfeldes Ground Operations
Doris Köpf-Szankovich wird seine Nachfolgerin als Geschäftsführerin der Lauda Air

Thomas Suritsch übernimmt die Leitung des Geschäftsfeldes Ground Operations. Suritsch, 54 Jahre, ist seit 25 Jahren in unterschiedlichen Management-Funktionen aktiv. Er ist seit 2002 als Geschäftsführer der Lauda Air tätig und leitet das Sanierungsteam von Austrian Airlines. Diese Funktion – die Leitung des Sanierungsteams – wird er auch in Zukunft weiter ausüben. Seine Position als Lauda Air-Geschäfsführer übernimmt Doris Köpf-Szankovich. Sie wird Elton D’Souza – Vice President Revenue & Networkmanagement – berichten.

Köpf-Szankovich, 48 Jahre, ist seit 10 Jahren als Prokuristin der Lauda Air für den Verkauf verantwortlich. Sie ist seit 29 Jahren in der Austrian Airlines Group tätig und besitzt großes Know-how in der Touristik-Branche.

Suritsch übernimmt die Leitung des Geschäftsfeldes Ground Operations von Paul Paflik, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch mit 31. März 2010 verlassen wird. Paflik, 50 Jahre alt, ist 25 Jahre bei Austrian Airlines tätig gewesen. Er hat unter anderem als General Manager unsere Aktivitäten in den USA und Kanada geleitet. Im vergangenen halben Jahr hat er das Geschäftsfeld Ground Operations erfolgreich neu strukturiert und die Weichen für die Integration in den Lufthansa-Konzern gestellt. Er verlässt nun das Unternehmen, um in einer neuen Tätigkeit sein internationales Know-how stärker einzusetzen. Wir danken ihm herzlich für die hervorragende Arbeit, die er für uns geleistet hat und wünschen ihm viel Erfolg für seine neuen beruflichen Herausforderungen.

Links:

Austrian Airlines

red AW / Austrian Airlines

„Die PRESSE“: Führungswechsel bei Austrian noch vor dem Sommer?

Die Tageszeitung „Die Presse“ berichtete in ihrer Donnerstagausgabe, dass der ehemalige Swiss Manager Elton D’Souza noch vor dem Sommer den Posten des AUA-Vorstandschefs übernehmen und Peter Malanik und Andreas Bierwirth ablösen soll.

De Souza ist derzeit für die Netzwerkplanung, die Kapazitäts- und Preissteuerung bei der AUA verantwortlich.

Während sich die Lufthansa zu dem Bericht nicht äußern wollte, dementierte die AUA heftig. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte ein Unternehmenssprecher, dass dieses Gerücht „jeglicher Grundlage entbehrt“.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

AUA – Gerüchte um Elton D’Souza

Links:

Austrian Airlines

red AW

AUA: Gerüchte um Elton D’Souza

Unter Berufung auf die Printausgabe der Tageszeitung „Kurier“ vom 04. Dezember 2009 berichtete das Internetportal „TIP-Online“ über Spekulationen, wonach Elton D’Souza, der mit 01. Januar 2010 das Netzwerkmanagement bei der AUA übernimmt, neuer Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Tochter werden könnte. Die bisherigen AUA Vorstände, Dr. Andreas Bierwirth und Dr. Peter Malanik, würden unter der Leitung von D’Souza weiterhin im Top Management bleiben.

Gegenüber der APA betonte die AUA, dass „an diesem Gerücht nichts dran“ sei, und dass „die Lufthansa klar gesagt hat, dass sie dem Austrian Vorstand vertraut und den eingeschlagenen Kurs unterstützt.“ Daher „konzentrieren wir uns auf unsere Arbeit und unsere Bemühungen Austrian Airlines wieder auf Kurs zu bringen.“

Die Lufthansa selbst dementierte laut „Kurier“ ebenfalls heftig. Lufthansa Konzersprecher Klaus Walther wurde in der Zeitung mit den Worten: „Wir kommentieren Personalspekulationen nicht.“ zitiert.

Nahrung erhalten die Spekulationen um D’Souza jedoch auch dadurch, dass er bei der Swiss äußerst erfolgreich im Kampf gegen Billigflieger war. Genau jenes Segment setzt der AUA besonders zu.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Elton D’Souza übernimmt Network Management
Das neue Austrian Vertriebsteam ist vollständig

Links:

Austrian
TIP-Online
Kurier

red AW / Schneider