AUA: Krisen im Nahen Osten und in Japan belasten Quartalsergebnis

Foto: R. Reiner / Austrian Wings
Mit 797.500 Passagieren im März liegen AUA um 2,4 Prozent unter dem Vorjahreswert
Japan-Krise beeinflusst Langstreckenergebnis deutlich
Mit 2,1 Millionen Passagieren im ersten Quartal um 1 Prozent unter Vorjahresniveau

Austrian Airlines haben im März 2011 797.500 Passagiere befördert. Das sind um 2,4 Prozent weniger als im März 2010. Die Auslastung der Flüge betrug im Durchschnitt 70,6 Prozent und lag damit um 5,2 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahresmonats.
Weiterlesen