JetStar & Air Asia gründen Allianz

AirAsia aus Malaysia und die australische Jetstar, eine Billigtochter von Qantas, gaben auf einer Pressekonferenz den Beschluss, eine Allianz zu gründen, bekannt.

Dadurch sollen Kosten bei der Abfertigung, der Ersatzteilbeschaffung und der Wartung eingespart werden können, ebenso bei Neubestellungen. Diese Einsparungen will man in Form niedrigerer Ticketpreise an die Passagiere weitergeben.

Die im Jahr 2003 ins Leben gerufene JetStar betreibt eine Flotte aus A 320, A 330 und Boeing 737-800, Air Asia wurde 1993 gegründet und war eine der ersten Billigfluglinien Asiens. Sie betreibt ebenfalls eine Flotte, bestehend aus Boeing 737, A 320 und A 330.

Links:

Jetstar
Air Asia

red AW