Austrian Airlines schaffen neue Struktur Customer Care

Die Arbeiten zur Sanierung von Austrian Airlines schreiten zügig voran. Das Unternehmen setzt nun eine weitere Maßnahme: Wir strukturieren die Bereiche Call Center und Customer Relations neu. Die Call Center-Aktivitäten, die bislang an den beiden Standorten in Innsbruck und Wien durchgeführt wurden, werden in Innsbruck gebündelt. Dieses Call Center, das in eine eigene Gesellschaft ausgelagert wird, wird die Österreich-Anrufe von Austrian Airlines betreuen.

An welchem Standort in Zukunft die Westeuropa- und Osteuropa-Anrufe von Austrian Airlines betreut werden, wird derzeit geprüft. Hier vergleichen wir die Kosten innerhalb des Lufthansa-Konzerns. Die Telefongespräche zum Miles & More-Kundenbindungsprogramm werden vom darauf spezialisierten Call Center der Lufthansa übernommen. Das Baggage Claim Center in Innsbruck wird aufgelassen. Seine Tätigkeiten übernimmt die Customer Relations-Einheit von Austrian Airlines in Wien.

Die neue Struktur soll im Frühjahr 2010 in Kraft treten. Die Austrian-Vorstände Andreas Bierwirth und Peter Malanik: „Mit dieser Umstrukturierung schaffen wir schlanke, effiziente Strukturen und nutzen Synergien im Verbund. Es ist ein weiterer Schritt, um die Kostenstruktur von Austrian Airlines auf wettbewerbsfähiges Niveau zu bringen.“

Links:

Austrian Airlines

red AW / Austrian Airlines