Lufthansa Ebola Flieger A340 Foto Lars Hentschel

Spezielle Maschine für Ebola-Infektionstransporte geplant

Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ lässt das deutsche „Auswärtige Amt“ derzeit einen A340-300 der Lufthansa (Reg.: D-AIGZ) dahingehend modifizieren, dass mit dem Jet an Ebola erkrankte Personen transportiert werden können. Der Jet flog früher unter dem Namen „Villingen-Schwenningen“ und wurde nun auf Robert Koch umgetauft.
Weiterlesen