DSC_0660 OE-CBM Boeing Stearman AAM Foto Huber Austrian Wings Media Crew

Austrian Aviation Museum: Eine Stearman zum 20. Geburtstag

1996 gründeten die vier Luftfahrtenthusiasten Franz List, Benno Beran jun., Erwin Cemernjak und Benno Beran sen. das Austrian Aviation Museum und zogen damit in eine alte Generatorhalle der Brauerei Schwechat ein. Den Grundstock der Sammlung des Museums bildeten einige Flugzeugrümpfe und Motoren. Doch die Ziele waren hochgesteckt. Heute hat das kleine aber feine Museum seinen Sitz auf dem Flugplatz Bad Vöslau und verfügt seit Ende 2014 über eine flugfähige Piper Cub. Rechtzeitig zum 20. Jubiläum brachte das Team um Benno Beran und Franz List nun auch noch eine 75 Jahre alte Boeing Stearman in die Luft. Austrian Wings wünscht Happy birthday!
Weiterlesen 

Logo AAM Sommerfest 2015 Foto Robert Schwihlik

Fotostrecke Sommerfest 2015 Austrian Aviation Museum

Am 22. August fand das traditionelle Sommerfest des Austrian Aviation Museums, kurz AAM, statt. Das früher in Schwechat beheimatete Museum ist vor einigen Jahren auf dem Flugplatz Bad Vöslau gelandet, wo die Luftfahrtenthusiasten an der Restaurierung mehrerer Flugzeuge arbeiten. Während eine Piper Cub mit dem Kennzeichen OE-CUB seit kurzer Zeit bereits flugfähig ist, stehen gleich zwei Boeing Stearman kurz vor der Fertigstellung. Daneben verfügt das Museum auch über (noch) eine nicht flugfähige AT-6 Texan sowie jenen französischen Lizenzbau der Me-108, der jahrelang auf dem alten Besucherdeck des Flughafens Wien ausgestellt war. Eine Fotostrecke von Robert Schwihlik.
Weiterlesen 

DottieMae_Hebung_1_UrsulaFalch

Jäger verlorener Warbirds – die Suche nach historischen Wracks (2)

Wir schreiben den 13. Juni 2005. Es ist ein schöner, sonniger Tag, der sich über den idyllischen Traunsee gelegt hat. Aber was sonst nur ein weiterer, ruhiger Frühsommertag an einem der schönsten Seen Österreichs werden hätte können, wird zu einem besonderen, ja dramatischen Tag für ein luftfahrtbegeistertes Team, das sich auf Unterwasserortung und Bergung spezialisiert hat und das in Pfaffenhofen in Tirol beheimatet ist. Das Team der „Sandy Air Corp.“ unter der Führung von Dr. Ursula Falch und Mag. Wolfgang Falch hat es auf den letzten Flugzeugverlust den die US Army Air Forces in Europa im Zweiten Weltkrieg erleiden mussten abgesehen. Ihr Objekt der Begierde trägt den Kosenamen „Dottie Mae“, ist aber Luftfahrtenthusiasten eher unter ihrer Typbezeichnung P-47 Thunderbolt ein Begriff.
Weiterlesen 

AS350 Ecureuil OE-XBF Foto PA Austrian Wings Media Crew

Eat & Fly am Flugplatz Bad Vöslau

Am Samstag, dem 29.3.2014, öffnet das Restaurant Pegasus am Flugplatz Bad Vöslau wieder seine Pforten und lädt von 10 bis 20 Uhr zu einem „Eat & Fly“ ein.
Weiterlesen 

Nightshot der Simulatorhalle der Aviation Academy Austria - Foto: PA / Austrian Wings Media Crew

Aviation Academy Austria auf Expansionskurs

„Zwei Wochen nach der Einflottung der ersten Aquila A210 ist aktuell bereits die Überstellung der zweiten Ausbildungsmaschine im Gange. Die beiden Maschinen ergänzen die vorhandene Ausbildungsflotte des Herstellers Diamond und werden ausschließlich für die Ausbildung zum Berufs- und Linienpiloten eingesetzt“, erklärte Hans Georg Rabacher, seines Zeichens Director Marketing & Sales, gegenüber Austrian Wings.
Weiterlesen 

Der Flughafen Wien Schwechat, Symbolbild - Foto: PA / Austrian Wings Media Crew

Flughafen Wien weist Rechnungshof-Kritik zurück

„Hier wird mit Kanonen auf Mücken geschossen: Flugplatz Bad Vöslau trägt letztlich 0,13 % zum Umsatz der Flughafen Wien-Gruppe bei und wird aktuell mangels strategischer Bedeutung zum Verkauf angeboten“, heißt es seitens der Flughafen Wien AG

Für die Flughafen Wien AG sind die Analyse und Schlussfolgerungen des Rechnungshofes anlässlich der Überprüfung der Flugplatz Bad Vöslau BetriebsgmbH nicht nachvollziehbar. Die Entwicklung dieses Tochterunternehmens der Flughafen Wien Gruppe ist aus Konzernsicht zu betrachten:
Weiterlesen