Deutsche Flugverkehrsbranche fordert: „Luftverkehr-Emissionshandel verschieben“

„Die deutsche Wirtschaft fordert die Politik dazu auf, die für Januar 2012 geplante Einbeziehung des Luftverkehrs in den europäischen Emissionshandel (EU ETS) um ein Jahr zu verschieben.“ Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung von Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Flughafenverband ADV, Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Deutsches Verkehrsforum, Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) hervor, die am Mittwoch Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie den Bundesministern für Wirtschaft, Verkehr und Umwelt, Philipp Rösler, Peter Ramsauer und Norbert Röttgen übersandt wurde.
Weiterlesen