(Blani)X 3: „Top Gun made in Austria“

Foto: Wolfgang Lienbacher

Fünf Skydiver und zwei Kunstflieger haben den Begriff „Abfangjäger“ neu definiert: Nur mit dem menschlichen Körper und millimeterdünnem Stoff nahm das Red Bull Skydive Team in 4.000 Metern Höhe die Verfolgung der zwei Segelflugzeuge des Blanix Teams auf. Mit über 180 km/h näherten sie sich bis auf wenige Zentimeter an und geleiteten Seite an Seite in Richtung Landebahn. „Noch nie sind Mensch und Maschine so nahe in Formation geflogen, dieser Stunt ist weltweit einzigartig“, freute sich Skydiver David Hasenschwandtner.
Weiterlesen