„Presse“: Auch Österreicher im „slowakischen Morast“

Foto: Austrian Wings Media Crew

Unter Berufung auf „mutmaßliche Abhörprotokolle des slowakischen Geheimdienstes SIS“ berichtet die Tageszeitung „Die Presse“, dass neben der RZB und der Meinl Bank auch der Flughafen Wien „in Erklärungsnot“ sei. Es stehe der Verdacht der Korruption in Zusammenhang mit der geplanten Privatisierung des Flughafens der slowakischen Hauptstadt Bratislava/Pressburg im Raum.
Weiterlesen