Österreich

Comtel meldet Konkurs an

Grafik: Comtel Arr

Die durch das Amritsar-Desaster (Austrian Wings berichtete) in finanzielle Schwierigkeiten geratene österreichische Bedarfsfluggesellschaft Comtel Air hat Insolvenz angemeldet. Die Höhe der Verbindlichkeiten soll sich auf 1,2 Millionen Euro belaufen.

Die von Mint Airways angemietete Boeing 757 flog im Auftrag von Comtel Air; schon nach wenigen Flügen wurde die Verbindung nun - für Brancheninsider wenig überraschend -  eingestellt - Foto: C. Jilli / Austrian Wings
Die von Mint Airways angemietete Boeing 757 flog im Auftrag von Comtel Air; schon nach wenigen Flügen wurde die Verbindung, für Brancheninsider wenig überraschend, eingestellt; nun musste Comtel Air Konkurs anmelden - Foto: C. Jilli / Austrian Wings

Zudem drohen dem Unternehmen noch Schadenersatzansprüche wegen der verspäteten und zum Teil ausgefallenen Flüge.

Allerdings wären diese Forderungen zum größten Teil uneinbringlich, so der Kreditschutzverband.

Das einzige eigene Flugzeug der Comtel Air, ein Business Jet vom Typ Falcon 2000, soll bereits Mitte November in das Portfolio einer anderen Firma, der International Jet Management (IJM) überführt worden sein.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Comtel-Desaster: Schwere Vorwürfe gegen Geschäftsführer Richard Fluck

[U] Comtel Air stellt Flüge nach Amritsar ein – Passagiere mussten 23.400 Euro für Weiterflug bezahlen

Comtel Air zum Erstflug gestartet

Sämtliche Austrian Wings Meldungen zum Thema

Links:

Artikel in der "Huffington Post" zum Thema

Artikel in der "Daily Mail" zum Thema

(red)