Austrian Wings: unsere Ausrichtung, unsere Philosophie

Austrian Wings ist ein rein ehrenamtlich und nonkommerziell betriebenes Luftfahrt-Fachmagazin. Wir sind unabhängig von jeglicher politischen und wirtschaftlichen Instanz. Dies ist die Grundlage unserer Tätigkeit. 

Journalismus

Wir beleuchten, was in der Welt der Luftfahrt geschieht. Dabei versuchen wir, unsere thematische Ausrichtung so vielfältig wie möglich, aber auch nicht zu ausschweifend zu gestalten. Als völlig unabhängiges Magazin bekommen wir von niemandem vorgeschrieben, worüber wir berichten müssen, dürfen, sollen - oder worüber nicht. Daher fragen wir auch dann nach, wenn es manchmal unbequem ist.

Objektivität

Gerade im Bereich des Journalismus ist "Objektivität" ein vielstrapaziertes Wort. Zusammenhanglose Zahlen und Daten gehören unserer Ansicht nach nicht in ein Medium, sondern in Statistiken. Für uns ist aufmerksame, gewissenhafte und transparente Berichterstattung wichtig. Wir beschönigen nicht, wir verschweigen nicht, wir lassen uns nicht sprichwörtlich kaufen. Natürlich ist es im schnelllebigen Online-Bereich gelegentlich der Fall, dass sich im Zuge von Ereignissen neue Fakten präsentieren, Einschätzungen ändern oder neue Kenntnisse zu Tage gefördert werden. Selbstverständlich ergänzen beziehungsweise adaptieren wir die notwendigen Fakten in einem solchen Fall prompt - dies ist auch jederzeit durch die angeführte Uhrzeit einer zuletzt erfolgten Änderung in einem Beitrag ersichtlich.

Nachrichten

Geschehnisse aus dem Luftfahrtbereich wiedergeben - das ist zentrales Thema in unseren Rubriken "Österreich" und "International". Wir berichten, was passiert. Gegebenenfalls ziehen wir zu weiterführenden Analysen fachkundige Experten aus speziellen Bereichen hinzu. Wir sprechen, wenn möglich, mit Beteiligten oder Augenzeugen.

Kommentare

Geschehnisse bewerten - hierin liegt die Aufgabe eines Kommentars. Einem Autor hierfür freien Raum zu geben, in welchem meinungsstark, drastisch, manchmal auch augenzwinkernd oder gar polemisch, in jedem Fall aber klar argumentiert werden darf, ist für Austrian Wings eine Selbstverständlichkeit. Dafür haben wir die Rubrik "Punktlandung" geschaffen. Und so, wie wir auch unseren Lesern niemals vorschreiben möchten, was sie über bestimmte Sachverhalte zu denken haben, tun wir das gleichermaßen auch unseren Autoren nicht. Wenn hieraus faire, konstruktive Diskussionen entstehen, ist ein wichtiger Schritt getan!

Reportagen

Umfangreich, fesselnd, speziell - was unsere Autoren in ihren Reportagen wiedergeben, haben sie selbst erlebt, recherchiert, erfahren. Subjektive Eindrücke nehmen einen zentralen Stellenwert ein. Fiktion bleibt hingegen außen vor.

Social Media

Kurz und bündig: Austrian Wings ist von Anfang an in sozialen Netzwerken vertreten. Unsere Interaktion ist eine zu 100 Prozent reale - das bedeutet, dass wir uns niemals am kommerziellen, quantitativen Generieren von Followern oder Reichweite beteiligen. Wir kaufen keine "Likes" oder "Fans", sondern legen Wert darauf, dass hinter jedem Klick eine echte, an unseren Angeboten tatsächlich interessierte Person steht.