International

Korean Air Sponsor der olympischen Winterspiele 2018

Korean Air ist offizieller Sponsor der Special-Olympics-Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang. Offiziell besiegelt wurde die Unterstützung am 23. Januar 2013 am Hauptsitz von Korean Air von Yang Ho Cho, Chairman und CEO, sowie Kyung Won Na, der Vorsitzenden des Organisationskomitees der Winterspiele.

Die Special-Olympics-Winterspiele sind ein internationaler Sportwettbewerb für Sportler mit einer geistigen Behinderung. Insofern unterscheidet er sich von den Paralympics, an denen hauptsächlich Athleten mit körperlichen Behinderungen teilnehmen. Die Special Olympics finden seit 1977 alle vier Jahre statt; sie machen auf die Talente und Fähigkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung aufmerksam. An den 10. Special Olympics, die vom 29. Januar bis zum 5. Februar 2018 in Pyeongchang in der südkoreanischen Provinz Gangwon stattfinden, werden 3.200 Athleten aus 111 Ländern teilnehmen.

Das Sponsoring von Korean Air beläuft sich auf insgesamt 300.000 US-Dollar; unter anderem bietet die Fluggesellschaft Menschen aus Entwicklungsländern die Möglichkeit, an den Spielen teilzunehmen, indem sie ihnen Flugtickets zur Verfügung stellen. Zuvor hatte Korean Air die Ehre, den Transport des Olympischen Feuers von Griechenland nach Korea zu unterstützen.

Korean Air hat sich dazu verpflichtet, auch zukünftig ihren Beitrag zur Entwicklung des Sports inner- und außerhalb Koreas zu leisten. In den vergangenen Jahren hat Yang Ho Cho, Chairman und CEO von Korean Air, bereits maßgeblich an der Verbesserung des internationalen Status seines Landes mitgewirkt. Sein sportliches Engagement hat er insbesondere von September 2009 bis Juli 2011 als Vorsitzender des erfolgreichen Bewerbungskomitees für die Olympischen Winterspiele 2018 gezeigt. Das Komitee hat diese prestigeträchtige Veranstaltung für Korea gewonnen: Sie wird in fünf Jahren im südkoreanischen Pyeongchang stattfinden.

Darüber hinaus hat Korean Air von 2010 bis 2012 die World-Cup-Wettbewerbe im Eisschnelllauf Kurzstrecke der International Skating Union sowie den „Qatar Peace and Sport Table Tennis Cup“ im Jahr 2011 unterstützt. Im Rahmen der Olympischen Spiele 2012 in London hat sich Korean Air für die „Road to London“-Initiative des Weltverbandes des Amateur-Boxsports (AIBA) engagiert; sie schaffte ein spezielles Trainingslager für Boxer, die geeignete Trainingseinrichtungen benötigten. Korean Air ist zudem offizieller Sponsor der Asian Games, die 2014 in der südkoreanischen Stadt Incheon stattfinden.

Korean Air unterhält drei eigene Sportteams: Eisschnelllauf (Männer), Volleyball und Tischtennis. Darüber hinaus unterstützt die Fluggesellschaft ausgewählte koreanische Athleten im Rahmen eines „Excellence Programme“, darunter die Eiskunstläuferin Kim Yeon A, den Schwimmer Park Tae Hwan und die rhythmische Gymnastin Son Yeon Jae.

Korean Air betreibt pro Tag fast 400 Passagierflüge in 124 Städte und 43 Länder, darunter auch Österreich. Die Fluggesellschaft gehört zu den Gründungsmitgliedern von SkyTeam, einer globalen Allianz von 19 Fluggesellschaften, die den Kunden umfangreiche Ziele, Flüge und Dienstleistungen in aller Welt bietet. SkyTeam offeriert ihren jährlich rund 552 Millionen Passagieren ein weltweites Netz von mehr als 15.000 täglichen Flügen zu 993 Destinationen in 187 Ländern.

(red / Korean / Titelbild: Korean Air Cargo Boeing 777F - Foto: Chris Jilli)