International

Lufthansa: Kaum Entspannung bei Treibstoffkosten im neuen Jahr

Die AUA-Konzernmutter Lufthansa rechnet auch heuer nicht mit einer großen Entspannung bei den Kosten für Kerosin. Wie Finanzvorständin Simone Menne am Montag in New York erklärte, gehe sie davon aus, dass der Kranich in 2013 rund 7,3 Milliarden Euro für Flugtreibstoff aufwenden werde, das ist nur ein leichter Rückgang gegenüber 7,4 Milliarden Euro in 2012.

Im vergangenen Jahr waren die Kosten für Kerosin beim Kranich laut Angaben um mehr als 17 Prozent in die Höhe geschnellt.

(red / Titelbild: Lufthansa Boeing 737-300 - Foto: C. Jilli / Austrian Wings)