International

Lufthansa einigt sich mit klagendem Vielflieger

Im Streit um die Meilenentwertung eines Vielfliegers im Rahmen des Lufthansa-Bonusprogrammes "Miles and More" gibt es nun eine außergerichtliche Einigung zwischen den beiden Streitparteien.

"Die Lufthansa wird sich künftig mit drei Monaten Vorlaufzeit äußern, wenn eine Änderung der Konditionen ansteht", erklärte der klagende Vielflieger Tobias Eggendorfer am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur "dpa". Auch seitens des Kranichs wurde die außergerichtliche Beilegung des Streits bestätigt.

Eggendorfer hatte gegen die kurzfristige Entwertung seines Meilenguthabens durch Lufthansa geklagt und in erster Instanz gewonnen. Die zweite Instanz gab jedoch der Fluglinie recht, woraufhin der Kunde den Weg zum Bundesgerichtshof beschreiten wollte. Nach der nun erfolgten Einigung werde er darauf jedoch verzichten.

(red / Titelbild: Lufthansa Airbus A321-200, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)