International

Delta meldet starke Nachfrage im Premium-Segment

Delta Air Lines verzeichnet auf allen Strecken von Deutschland in die USA eine hohe Auslastung insbesondere in den Premium-Klassen. Auf Delta-Flügen von Frankfurt nach New York, Atlanta und Detroit sowie von München und Stuttgart nach Atlanta kommen in BusinessElite sogenannte "Flat-Bed Sitze" zum Einsatz, wie das Unternehmen nun per Pressemitteilung bekannt gab.

Ab Frankfurt, München und Stuttgart fliegt Delta fünf Mal täglich nonstop in die USA. Dies entspricht einer wöchentlichen Kapazität von insgesamt 2.000 Flat-Bed Sitzen in BusinessElite. Im Schnitt liegt die Auslastung bei über 80 Prozent. Auf der Verbindung von Düsseldorf nach Atlanta wird das neue Bordprodukt im Laufe des Jahres eingeführt.

Fluggäste in BusinessElite genießen auf allen Delta-Flügen ab Frankfurt, München und Stuttgart Flat-Bed Sitze, die sich in eine komplett horizontale Liegefläche verwandeln lassen. Sie sind in 1-2-1 Konfiguration mit mindestens 198 Zentimetern Sitzabstand angeordnet und ermöglichen direkten Zugang zum Gang von jedem Platz aus. In allen Klassen genießen Passagiere ein persönliches On-demand Bordunterhaltungsprogramm.

Perry Cantarutti, Senior Vice President Europe, Middle East and Africa von Delta Air Lines: "Von Vielfliegern und Geschäftsreisenden wissen wir, dass auf Flügen in die USA ein Flat-bed Sitz mit direktem Zugang zum Gang ein echtes Muss ist. Die Bauweise unseres neuen BusinessElite Sitzes optimiert den persönlichen Freiraum für unsere Fluggäste und schafft mehr Privatsphäre zum Entspannen oder Arbeiten. Unsere Passagiere kommen so noch ausgeruhter für einen neuen Arbeitstag am Ziel an."

Delta investiert nach eigenen Angaben insgesamt mehr als drei Milliarden US-Dollar in die Optimierung ihrer Bordprodukte und Flughafen-Einrichtungen. Ab diesem Frühjahr erhalten Premium-Fluggäste neue Kosmetiktaschen. Auf transatlantischen Flügen erfolgt ab 2013 die schrittweise Einführung von drahtlosem Internetzugang. Eine aktualisierte Weinkarte korrespondiert ideal mit den neuen BusinessElite-Menüs, die von Starköchin Michelle Bernstein entwickelt wurden.

Im Mai 2013 eröffnet Delta das erweitere Terminal 4 am Flughafen New York-JFK. Dadurch optimiert die Fluggesellschaft an ihrem New Yorker Drehkreuz die Anschlüsse zu mehr als 55 Flugzielen in den USA, Lateinamerika und der Karibik.

Delta bietet inklusive ihrer Tochter Delta Connection Flüge zu 318 Destinationen in 59 Ländern auf sechs Kontinenten an. Delta hat über 80.000 Mitarbeiter in aller Welt und verfügt über eine Mainline Flotte von mehr als 700 Fluggeräten.

 

(red / Delta / Titelbild: Delta Air Lines Boeing 757-200, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)