Österreich

Gebührenerhöhungen: Ryanair streicht London Stansted - Linz im Sommer

Gebührenstreit führt zu drastischen Einschnitten im Ryanair-Flugplan

 

Auf die Ankündigung des Flughafens London/Stansted, die Flughafengebühren zu erhöhen, reagiert Ryanair mit drastischen Kürzungen bei den London/Stansted-Verbindungen. Auch London/Stansted – Linz ist ab Juli betroffen. Ryanair beabsichtigt die Strecke im Winterflugplan wieder regulär zu bedienen, teilten der Linzer Flughafen und der irische Billigflieger am Freitag in einer gemeinsamen Presseaussendung mit.

Flughafendirektor Gerhard Kunesch und Manfred Grubauer, Mitglied des Aufsichtsratspräsidiums des Flughafens sind gestern im Rahmen der ITB (Berlin) mit den Netzwerkverantwortlichen von Ryanair zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die aktuellen Entwicklungen rund um den Flughafen London/Stansted, aber auch Perspektiven für ein verstärktes Engagement von Ryanair in Oberösterreich.

Streitpunkt London/Stansted

Die Betreibergesellschaft des Flughafens London/Stansted hat angekündigt, die Flughafengebühren zu erhöhen. Daraufhin hat Ryanair eine deutliche Reduktion ihrer Flüge ab London/Stansted bekanntgegeben. Laut eigenen Angaben wird Ryanair 9 % ihrer in London/Stansted angebotenen Kapazitäten aus dem Markt nehmen. 43 Strecken sind von Reduktionen oder Streichungen betroffen. Rund 170 wöchentliche Flüge entfallen.

London/Stansted–Linz

Auch die Verbindung London/Stansted – Linz ist von diesen Maßnahmen betroffen. Ryanair wird, entgegen der ursprünglichen Planungen, die Verbindung in den Monaten Juli bis Oktober somit nicht anbieten.

Winterflugplan 2013

"Ryanair beabsichtigt die London-Linz-Verbindung im Winterflugplan wieder regulär zu bedienen. Voraussetzung ist allerdings, dass die strittige Frage der Gebührenerhöhung am Flughafen London/Stansted gelöst werden kann. Ich hoffe, dass Ryanair und der Flughafen London/Stansted rasch zu einer Lösung kommen, damit unsere Verbindung für den Winterflugplan möglichst schnell wieder buchbar wird", so Gerhard Kunesch, Geschäftsführer der Flughafen Linz GesmbH.

(red / Flughafen Linz / Ryanair / Titelbild: Ryanair Boeing 737-800, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)