International

Köln: Neuer Rekord bei Passagieren

Mit einem Rekordergebnis hat der Köln Bonn Airport das erste Halbjahr 2016 abgeschlossen. Erstmals in der Flughafengeschichte wurden im Zeitraum von Januar bis Juni mehr als 5 Millionen Passagiere gezählt. Kumuliert lag das Aufkommen Ende Juni mit 5,4 Millionen Fluggästen 20 Prozent über dem des Vorjahres
(4,5 Millionen). Damit ist Köln/Bonn unter den großen deutschen Airports über 10 Millionen Passagiere der wachstumsstärkste Flughafen. Dieser Trend wird sich auch in den Sommerferien fortsetzen: In den sechs Wochen werden rund 1,85 Millionen Reisende in Köln/Bonn erwartet – ein zweistelliges Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Das erste Halbjahr lief für uns hervorragend. Wir wachsen deutlich schneller als der Markt, weil wir unsere Ausrichtung auf Low-Cost-Verkehre konsequent beibehalten haben und mit den neuen Eurowings-Zielen jetzt auch über ein einzigartiges Angebot auf der Langstrecke verfügen. Beides zusammen spiegelt sich auf sehr erfreuliche Weise in unseren Passagierzahlen wider“, sagt Flughafenchef Michael Garvens.

1,85 Millionen Sommerferien-Passagiere erwartet

Mit Beginn der Sommerferien steht am Köln Bonn Airport die größte Reisewelle des Jahres bevor. Täglich starten und landen in Köln/Bonn rund 300 Maschinen. Am ersten Ferien-Wochenende (Freitag bis Sonntag) werden rund 120.000 Fluggäste in Köln/Bonn erwartet – das sind gut 15 Prozent mehr als zum Ferien-Auftakt 2015. Und dies, obwohl der Urlaubsverkehr an diesem Wochenende wegen der Fußball-EM etwas verhaltener anläuft, da besonders fußballbegeisterte Reisende zum Teil erst nach dem Finale in den Urlaub starten.

Mit rund 42.000 Passagieren – rund 12.000 mehr als im Jahresdurchschnitt – ist der Sonntag am ersten Ferienwochenende zunächst der besucherstärkste Tag. Getoppt wird dieser Wert voraussichtlich am 19. August, dem Rückreisewochenende: Dann werden rund 44.000 Fluggäste in Köln/Bonn starten und landen – ein neuer Spitzenwert für den Flughafen. Bisher liegt der Tagesrekord bei 41.644 Fluggästen, aufgestellt am 13. Mai dieses Jahres.

Top-Ziel mit bis zu 33 Flügen pro Tag nach Palma bleibt die Balearen-Insel Mallorca. Die beliebtesten Reiseziele dahinter sind Istanbul, Antalya, London, die Kanaren, Wien, Izmir, Rom, Zürich und Barcelona – wie üblich die klassischen Warmwasser- und Städtereiseziele. Bei den Urlaubsländern ist Spanien mit seinen Inseln die Nummer 1 – vor der Türkei, Italien und Griechenland.

Erstmals sind die neuen Eurowings-Langstrecken im Angebot. Die Lufthansa-Tochter fliegt von Köln/Bonn aus 18 mal pro Woche zu 8 Langstrecken-Zielen in Thailand (Bangkok, Phuket), der Karibik (Puerto Plata, Punta Cana), Kuba (Varadero), Mexiko (Cancun), Mauritius – und non-stop nach Boston in den USA. Am 1. September wird mit Miami ein weiteres Ziel ins Streckennetz aufgenommen.

Anreise zum Flughafen

Für einen entspannten Start in die Ferien sollten Passagiere mehr Zeit als gewöhnlich für den Check-In und die Sicherheits-kontrollen einplanen. Die Firma Kötter, die im Auftrag der Bundespolizei die Passagierkontrollen durchführt, hat angekündigt, für die Ferienzeit mehr Personal zur Verfügung zu stellen. Fluggäste können sich im Internet unter www.koeln-bonn-airport.de/fluege/abflug-ankunft.html über die aktuellen Wartezeiten an den Sicherheitskontrollstellen informieren. Weitere Informationen zur Anreise erhalten Reisende bei ihrer Fluggesellschaft. Für Fragen vor Ort stehen die Mitarbeiter des Terminal-Service zur Verfügung.

Regeln für Handgepäck

Wer sein Handgepäck bewusst packt, spart an der Sicherheitskontrolle Zeit: Scharfe, spitze Gegenstände gehören nicht ins Handgepäck – auch das Nageletui und das Taschenmesser fürs Picknick sollte man im Koffer verstauen. Flüssigkeiten und Crèmes sind erlaubt, solange das Fläschchen nicht mehr als 100 ml groß ist (insgesamt nicht mehr als 1 Liter). Die Flüssigkeiten müssen in einem durchsichtigen 1-Liter-Plastikbeutel mit Zip-Verschluss verstaut sein. Weitere Informationen zum Thema Handgepäck gibt es auf der Website der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de/Web/DE/01Sicher-auf-Reisen/01Mit-dem-Flugzeug/mit-dem-flugzeug_node.html.

„Family Lane“ für Eltern mit Kindern

Für Familien mit Kindern steht im Terminal 1 eine „Family Lane“ zur Verfügung. Die Kontrollgeräte in der „Family Lane“ sind so groß, dass auch Kindersitze und Buggys problemlos durchleuchtet werden können. Das Personal ist zudem speziell für den Umgang mit kleinen Kindern ausgewählt und geschult.

Parken

Am Köln Bonn Airport stehen für die Passagiere insgesamt rund 12.600 Parkplätze in drei Parkhäusern zur Verfügung. Wer seinen Parkplatz online unter www.koeln-bonn-airport.de bucht, bekommt die günstigsten Tarife, die aktuell verfügbar sind. Der Flughafen empfiehlt den Urlaubern, sich vorab auf der Homepage über die aktuelle Belegung der Parkhäuser zu informieren.

(red / Flughafen Köln-Bonn / Titelbild: CGN)