Reportagen

Fotobericht: VIE @family 2017 - Ein Fest für Mitarbeiter und ihre Familien

Wie viele andere Unternehmen hat auch der Flughafen Wien ein Fest für seine Mitarbeiter und deren Familien veranstaltet. Unter dem Namen „VIE @family 2017“ fand dieses Mitarbeiterfest am vergangen Samstag den 10.Juni 2017 statt. An diesem Tag präsentierte sich die Flughafen-Technik sowie die Flughafen Feuerwehr, Flughafensicherheit und Flughafenpolizei.

Mit dieser Veranstaltung konnten Mitarbeiter des Flughafens ihren Familien ihren Arbeitsplatz etwas näherbringen und selbst ihr Wissen über andere Betätigungsfelder am Flughafen erweitern. So kennen viele Beschäftigte etwa ihr berufliches Umfeld, haben aber die Flughafenfeuerwehr oder die Schneeräumung noch nie im Einsatz gesehen.

Beginn der Veranstaltung war um 10 Uhr, der Parkplatz vor dem Objekt 420 war schon gut gefüllt, viele Mitarbeiter gingen mit ihren Familien Richtung „Eingang“ wo jede Besuchergruppe ein VIE-Techniktag-Schlüsselband mit dem Programm, einen Gutschein für ein Essen und ein Getränk sowie eine Karte für eine Visitair-Tour bekam.

Als erstes Highlight fand um 10.30 eine Seilbergung der Flughafenfeuerwehr statt. Während dieser Demonstration wurde ein am Seil hängender Verunglückter durch die Feuerwehr geborgen und auf sicheren Boden gebracht und mit der Rettung abtransportiert.

Neben dieser Seilbergung präsentierte die Feuerwehr ihre Ausrüstung und hier hatten Kinder auch die Möglichkeit selbst ein Feuer zu löschen.

Ein besonderes Highlight war aber ohne Zweifel die Landung des Polizeihubschraubers um 11 Uhr. Nach der Landung des Helikopters konnten Groß und Klein einen Blick in den Eurocopter EC135 werfen, was besonders für die Jüngsten unter den Gästen für große Augen sorgte.

Das dritte Highlight an diesem Tag war um 14 Uhr die Vorführung der Hundestaffel des Flughafens.

Begleitet wurden diese Highlights von einem vielfältigen Rahmenprogramm: So konnte zum Beispiel bei den Werkstatttouren die Wartungshallen für den Fuhrpark des Flughafens besichtigt und ein Passagierbus von unten inspiziert werden. Außerdem wurde die Pistenelektrik und Spezialfahrzeuge des Flughafens – Schneepflug, Follow Me Car, Enteisungsfahrzeug usw. - vorgestellt.

Für alle Interessierten gab es in regelmäßigen Abständen auch die Möglichkeit eine Vorfeldrundfahrt mit dem Visitair-Bus zu machen.

Organisiert wurde dieses Event gemeinsam vom Leiter der Flughafen-Technik Thomas Briza, des Leiters der Flughafen-Feuerwehr Roland Pachtner und dem Leiter der Flughafensicherheit Franz Spitzer. Am Ende des Tages haben etwa 1000 Besucherinnen und Besucher am „[email protected] 2017“ teilgenommen.

Wird dieser Tag einmal ein Tag der „offenen Tür“ werden? Diese Frage kann momentan noch nicht beantwortet werden, ist aber definitiv Bestandteil von Überlegungen.

Text und Fotos: Arthur Hutterer, luftbus.at
Redaktionelle Bearbeitung: Christian Zeilinger