Österreich

Airport Transfer Service setzt auf umweltfreundliche Hybrid-Taxis

Flughafentaxis am VIE, Symbolbild - Foto: Huber / Austrian Wings Media Crew

ie neuen umweltfreundlichen Hybrid-Taxis von Airport Transfer Service wurden von Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, DI Ludwig Schleritzko, NÖ Landesrat für Finanzen und Mobilität, Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, Julius Lang, Vorstandsvorsitzender ATS, Rene Schmid, Aufsichtsratsvorsitzender ATS sowie von den ASTA-Geschäftsführern Mag. Rudolf Sreboth und Zülfükar Dogan, in Empfang genommen. Rund 10% der Fahrzeugflotte wurde bereits auf den klimaschonenden Hybridantrieb umgestellt und ist mit dem Slogan „we drive ECO friendly“ auf den Straßen unterwegs. Positive Umwelteffekte, wie die Reduktion von CO2-Emissionen sowie die Bewusstseinsbildung hinsichtlich des Klimaschutzes, werden dadurch erzielt.

„Als größtes Taxi- und Mietwagenunternehmen am Flughafen Wien möchten wir selbstverständlich unseren Beitrag leisten und haben bereits 10% unserer Fahrzeugflotte auf alternativen Antrieb umgestellt. Neben CO2-Einsparungen soll die ständige Präsenz der umweltfreundlichen Fahrzeuge durch die Vorbild- und Werbewirkung einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung hinsichtlich des Klimaschutzes leisten.“, so Julius Lang, Vorstandsvorsitzender ATS Airport Transfer Service.

„Schon in der Verkehrsplanung ist unser Ziel, die unterschiedlichen Formen der Mobilität bestmöglich zu verbinden. All das, um möglichst ressourcenschonend von A nach B zu kommen. Auch bzw. gerade neue Antriebsformen helfen uns bei der Umsetzung dieses Ziels. Airport Transfer Service und Land ziehen hier also an einem Strang.“, so DI Ludwig Schleritzko, NÖ Landesrat für Finanzen und Mobilität.

Die Initiative der Schwechater Taxiunternehmen ist ein gutes Beispiel für das hohe Umweltbewusstsein, das unsere NÖ Unternehmen auf vielen verschiedenen Ebenen leben und vorleben. Umwelt und Wirtschaft sind längst kein Gegensatz mehr. Es geht um praktikable Lösungen, von denen alle profitieren.“, so Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

„Es freut uns, dass ATS Fahrzeuge mit alternativem Antrieb in ihre Fahrzeugflotte integriert. Das trägt zur positiven Umweltbilanz des Airports bei und unterstützt unseren Weg der umweltfreundlichste Flughafen Europas zu werden.“, so Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Fahrzeugflotte mit umweltfreundlichem Hybridantrieb
Airport Transfer Service (ATS) und Airport Services Transport Association (ASTA) verfügen derzeit über einen Fuhrpark von 242 Fahrzeugen, wovon 10% kürzlich auf Hybridantrieb umgestellt wurden. Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche Mitglieder von ATS und ASTA dem vorbildlichen Beispiel in nächster Zukunft folgen. Bei den im Taxigewerbe üblichen hohen Kilometerleistungen führt die Umstellung auf umweltfreundlichen Hybridantrieb zu positiven Umwelteffekten, wie der Einsparung von CO2-Emissionen. Außerdem nehmen die Hybrid-Taxis mit der Aufschrift „we drive ECO friendly“ eine Vorbild- und Werbewirkung ein und leisten einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung hinsichtlich des Klimaschutzes.

(red / ATS)