International

Ryanair schließt Medienvertreter von Hauptversammlung aus

Ryanair Boeing 737, Symbolbild - Foto: Ingrid Muhr

Bei der Hauptversammlung von Ryanair in der kommenden Woche sind Journalisten unerwünscht.

Der Ryanair-Chef Michael O'Leary will mit seinen Aktionären allein sein. Die Aktionäre könnten Probleme mit dem Vorstand besprechen, ohne dass die Debatte "verzerrt" werde.

Bei den jährlichen Treffen wurden bislang zusätzlich Pressekonferenzen abgehalten. Bei der Versammlung am 20. September 2018 wird es aber keine Medien-Veranstaltung geben.

Bei Aktionärsversammlungen von gelisteten Unternehmen ist die Teilnahme von Journalisten üblich.

Nach dem Streik des fliegenden Personals in Deutschland ist nun wieder Normalbetrieb angesagt.

 

 

(red MI)