International

Flughafen Köln/Bonn erwartet in den Ferien 800.000 Passagiere

Symbolbild Flugverkehr - Foto: Huber / Austrian Wings Media Crew

Die nächste Reisewelle in Köln/Bonn steht an: Der Airport macht sich bereit für die Herbstferien. Fast 800.000 Passagiere werden in der Zeit vom 12. bis 28. Oktober erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein Plus von rund 25 Prozent, wie der Flughafen mitteilte.

Grund für diese außergewöhnliche Zahl sind gleich mehrere Faktoren: Die Herbstferien 2017 waren durch verschiedene Einflüsse vergleichsweise schwach ausgefallen. Dazu gehörten die Air-Berlin-Insolvenz sowie Einbrüche bei den Buchungen in die Türkei. Zudem lag ein Teil der Ferien 2017 im weniger umfangreichen Winterflugplan. Die kommenden Ferien liegen dagegen voll im verkehrsreicheren Sommerflugplan. Zudem sind inzwischen die Ausfälle durch Air Berlin kompensiert, die Türkei ist unter den Reiseländern wieder vorne mit dabei. 

„Wir freuen uns auf die nächsten, verkehrsreichen Tage im Herbst. Wie bereits in den Sommerferien werden alle Mitarbeiter ihr Bestes geben und dafür sorgen, dass unsere Passagiere einen unkomplizierten Start in den Urlaub erleben", sagt Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH.

Fast 150.000 Passagiere werden direkt zu Beginn der Ferien am ersten Wochenende (Freitag bis Sonntag) erwartet. Der Spitzentag wiederum liegt voraussichtlich am Ende der Ferien: Mit über 53.000 Passagieren rechnet der Airport am 26. Oktober, dem letzten Ferienfreitag. Insgesamt werden am letzten Ferienwochenende (Freitag bis Sonntag) fast 140.000 Passagiere in Köln/Bonn starten oder landen.

Unter den Zielen haben in den Ferien die türkischen Städte Istanbul und Antalya die Nase vorn, ebenso der klassiche Urlaubsliebling Palma de Mallorca sowie die Kanaren. Spitzenreiter bei den Reiseländern sind die Türkei, Spanien, Italien, Griechenland, Portugal, Ägypten und Kroatien.

Da durch die Ferien mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist und es in den Terminals voller werden kann, sollten Urlauber für einen entspannten Start in den Urlaub etwas mehr Zeit als gewöhnlich für die Anreise, den Check-In und die Sicherheitskontrollen einplanen. Fluggäste können sich im Internet unter www.koeln-bonn-airport.de/fluege/abflug-ankunft.html oder in der CGN-Airport-App über die aktuellen Wartezeiten an den Sicherheitskontrollstellen informieren. Weitere Informationen zur Anreise erhalten Reisende bei ihrer Fluggesellschaft.

(red / CGN)