Neuester Emirates A 380 ist 6.000 Flugzeug von Airbus

Feierliche Übergabe des achten A 380 in Hamburg

Jubiläums-Airbus an Emirates übergeben: Die Fluggesellschaft erhielt am 18. Januar 2010 den 6.000sten Jet, einen Airbus A380, der im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder ausgeliefert wurde. Über 200 VIP-Gäste aus Luftfahrtindustrie und Politik wohnten der Zeremonie im Jürgen Thomas Airbus A380 Auslieferungszentrum bei. Die Mannschaft und das Management des Hamburger SV waren ebenfalls vor Ort und feierten die Übergabe des achten Doppeldecker-Airbus an Emirates. Die internationale Fluggesellschaft ist Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten.

Adel Al Redha, Executive Vice President, Emirates Engineering and Operations: „Die A380 steht für die Zukunft des Flugverkehrs und für unsere Entschlossenheit, unsere Wachstumspläne gemeinsam mit Airbus umzusetzen und der künftigen Passagiernachfrage gerecht zu werden. Wir haben heute einen eindrucksvollen Beweis für die Stabilität der Luftfahrtindustrie erbracht.“

„Wir wissen, dass unser Ruf als innovative und für ihren Service ausgezeichnete Fluggesellschaft einhergeht mit der Verpflichtung, immer ein erstklassiges Produkt zu liefern. Jeder, der bereits mit der A380 geflogen
ist, weiß, dass dies ein ganz besonderes Flugzeug ist. Eines, das den neuesten Anforderungen an Passagierkomfort, Technik und Umweltverträglichkeit gerecht wird. Wir haben derzeit insgesamt 55 Airbus-Jets in unserer Flotte und weitere 121 Flugzeuge im Wert von über 35 Milliarden US-Dollar bestellt. Wir sind startklar für das neue Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts“, so Adel Al Redha weiter.

Tom Enders, President und CEO von Airbus: „Mit der heutigen Auslieferung übergeben wir unsere 25. A380 und, wichtiger noch, das 6.000. Flugzeu g, das Airbus in seiner 40-jährigen Geschichte gebaut hat. Besonders be
deutsam ist dabei sowohl, dass wir eine A380 ausliefern, als auch, dass diese A380 an Emirates geht, da die Airline seit den Anfangstagen an der Entwicklung des Flugzeugs beteiligt war. Wir sind sehr stolz darauf, dass diese A380 neben dem Namen Emirates nun auch den Schriftzug ‚Airbus 6.000th Aircraft‘ trägt.“

Während der Veranstaltung hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit, die neue Emirates A380 zu besichtigen und an Bord die Spas, die Privatsuiten der First Class, die exklusive Lounge mit Bar sowie das vielfach ausgezeichnete Entertainmentsystem ‚ice‘ mit über 1.100 Unterhaltungskanälen zu erleben. Das anwesende HSV-Team, darunter Trainer Bruno Labbadia und Spieler wie Zé Roberto, Piotr Trochowski, Joris Mathijsen oder Marcell Jansen, testeten ebenfalls das A380-Bordprodukt von Emirates.

Emirates war die erste Fluggesellschaft, die den Airbus A380 bestellt hat. Mit 58 fest bestellten Superjumbos ist sie mit Abstand der weltweit größte A380-Kunde. Das Auftragsvolumen von Emirates beläuft sich auf 30 Prozent aller A380-Bestellungen. Bislang wurden acht Jets an die Fluggesellschaft übergeben. Emirates setzt die A380-Flotte aktuell von ihrem internationalen Drehkreuz in Dubai aus nach London-Heathrow, Paris, Toronto, Bangkok, Seoul, Sydney und Auckland ein. Ab dem 1. Februar 2010 wird zusätzlich die saudi-arabische Hafenstadt Dschidda mit der A380 angeflogen.

Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Emirates fliegt seit über20 Jahren ab Deutschland und bietet derzeit täglich jeweils zwei Nonsto p-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Aktuell fliegt Emirates zu rund 100 Destinationen in 62 Ländern auf sechs Kontinenten. Wien wird täglich mit Boeing 777 angeflogen. Passagieren der First- und Business Class steht ein kostenloser Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus derzeit 144 Großraumflugzeugen ? inklusive acht Airbus A380. Mit weiteren 50 festbestellten A380-Jets ist Emirates der größte Kunde des neuesten Superjumbos. Emirates ist Offizieller Partner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010?.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Fotoreportage A 380 Erstlandung in Zürich
Airbus – eine europäische Erfolgsgeschichte
Singapore Airlines fliegt ab 28. März mit A 380 nach Zürich
Airbus zelebriert 6.000 Flugzeugauslieferung
Welcome A 380 am 20. Januar 2010 in Zürich

Links:

Emirates
Airbus

red AW / W & P / Emirates

Airbus zelebriert 6.000 Flugzeugauslieferung


Der 6.000 gebaute Airbus ist ein für Emirates bestimmter A 380 – Foto: Emirates

Der europäische Hersteller Airbus wird am 18. Januar 2010 die Auslieferung seines 6.000 Flugzeuges feiern. Es handelt sich dabei um einen A 380 der in Hamburg Finkenwerder an die arabische Fluggesellschaft Emirates übergeben wird.

Der erste Airbus startete am 28. Oktober 1972 in Tolouse u seinem Erstflug – der Beginn einer europäischen Erfolgsgeschichte.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Welcome A 380 am 20. Januar 2010 in Zürich
Airbus – eine europäische Erfolgsgeschichte

Links:

Airbus
Emirates

red AW