First Air Boeing 737-200 abgestürzt – 12 Todesopfer

Letzte Aktualisierung: 21. August 2011 / 13:27 Uhr

Boeing 737-200 der First Air - Foto: Alasdair McLellan
Boeing 737-200 der First Air – Foto: Alasdair McLellan


3 Passagiere lebend geborgen
12 Insassen tot

Eine Boeing 737-200C der First Air (Reg.: C-GNWN), die sich als (Charter-) Flug 7F-6560 auf dem Weg von Yellowknife nach Resolute Bay befand, ist in der Nähe des Zielflughafens abgestürzt. An Bord der 1975 gebauten Boeing befanden sich 11 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder. 8 Passagiere sowie alle 4 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben, 3 Reisende überlebten das Unglück.
Weiterlesen 

Euro 2008 – Flughafen Wien

Die Fussballeuropameisterschaft 2008 bescherte dem Flughafen Wien eine wahre Flut von Besuchern. Am Tag des Halbfinales wurden 1.111 Flugbewegungen, am Tag des Finales 1070 Flugbewegungen verzeichnet.


Boeing 737-200 der European Aircharter in Wien – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Insgesamt reisten ca. 28.000 Fans auf 190 Charterflügen nach Wien, dazu kamen noch diverse VIP’s und Staatsgäste, die mit Regierungsmaschinen anreisten, wie beispielsweise die deutsche Bundeskanzlerin Angelika Merkel, sowie natürlich der reguläre Linien- und Charterflugbetrieb.


Bundeskanzlerin Merkel kam mit diesem A 310-300 der Luftwaffe nach Wien – Foto: P. Radosta / Austrian Wings


Diese IL 62 gehört dem russischen Ministerium für Katastrophenschutz – Foto: P. Radosta / Austrian Wings


Spanische Fans kamen unter anderem mit diesem A 340-600 – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Weitere 4.100 Passagiere wurden alleine von 650 Businessjets während der Euro 2008 nach Wien gebracht.

red AW