Mittlerweile stillgelegte 737-500 von Lufthansa auf dem Flughafen Hamburg, aufgenommen im Jahr 2014, Symbolbild

Lufthansa legt 737-500 temporär still

Die AUA-Konzernmutter Lufthansa hat offenbar temporär den Einsatz ihrer zwei letzten aktiven Boeing 737-500 gestoppt. Das geht aus einem Exklusivbericht des Schweizer Portals „CH-Aviation“ hervor.
Weiterlesen 

CSA bemalt zweite Boeing 737 in Retrodesign


Die Boeing 737 im Retrodesign beim Start in Ostrava – Foto: Jan Jurecka

Die tschechische Fluggesellschaft CSA Czech Airlines hat eine zweite Boeing 737-500 (Reg.: OK-XGC) im Retrodesign bemalt. Das Design ist an die damalige Bemalung der späten 50er und 60er Jahre angelehnt. Die Boeing 737 verließ heute gegen Mittag die Lackierhalle am Flughafen Ostrava in Richtung Prag.
Weiterlesen 

Eurovision Song Contest: Sonderbeklebung auf Lufthansa 737

Letzte Aktualisierung: 9. Mai 2011 / 07:18 Uhr

Foto: P. Radosta / Austrian Wings
Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Anlässlich des Eurovision Song Contest in Düsseldorf hat die Lufthansa ihre Boeing 737-500, D-ABIA, mit einem Sonderaufkleber versehen. Dieser ist mit Gitarre sowie Mikrofon geschmückt und trägt das Motto „Hey Europe, let’s Party“.
Weiterlesen 

SkyEurope Konkurs: Forderungen in Millionenhöhe abgelehnt


Eines der letzten Bilder von SkyEurope in Wien, aufgenommen am 14. August 2009; rund 2 Wochen später stellte die Airline endgültig den Betrieb ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Von den ursprünglich gemeldeten Forderungen in Höhe von 23,5 Millionen Euro gegen die insolvente SkyEurope, sind nun lediglich 99.000 Euro vom Gericht anerkannt. Es geht dabei um Forderungen gegen in Wien beheimatete SkyEurope Holding AG. Der Konkurs der operationellen Tochtergesellschaft war im Mai 2010 mangels Konkursmasse bereits abgewiesen worden.
Weiterlesen 

SkyEurope Konkurs – Gläubiger schauen durch die Finger


Eines der letzten Bilder von SkyEurope in Wien, aufgenommen am 14. August 2009; rund 2 Wochen später stellte die Airline endgültig den Betrieb ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Konkursverfahren endgültig eingestellt

Tausende Gläubiger der in Konkurs gegangenen slowakischen Billigfluglinie SkyEurope schauen durch die Finger.
Weiterlesen 

SkyEurope – 180 Mio. Euro Schulden offen

Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2010 / 16:56 Uhr


Eines der letzten Bilder von SkyEurope in Wien, aufgenommen am 14. August 2009; rund 2 Wochen später stellte die Airline endgültig den Betrieb ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Der Schuldenberg der insolventen slowakischen Billigfluglinie SkyEurope beträgt rund 180 Millionen Euro. Etwa 4.000 Gläubiger haben Forderungen angemeldet, erklärte der Masseverwalter, Lubomir Bugan auf der gestrigen Gläubigerversammlung im slowakischen Pressburg.

Ursprünglich war das Konkursverfahren mangels Konkursmasse bereits am 21. Dezember 2009 eingestellt worden. Dagegen hatten jedoch 17 ehemalige Mitarbeiter berufen. Die Entscheidung über diese Berufung wird frühestens für April erwartet.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

SkyEurope Konkurs – Gläubiger schauen durch die Finger
SkyEurope – ExMitarbeiter berufen gegen Verfahrenseinstellung
SkyEurope Konkursverfahren eingestellt
SkyEurope Konkurs – Einstellung des Verfahrens mangels Masse beantragt
SkyEurope Konkurs – Gläubigerversammlung 2010
SkyEurope ade!
SkyEurope meldet Konkurs an

(red)

SkyEurope-Konkurs – Ex-Mitarbeiter berufen gegen Verfahrenseinstellung

Bezzahlung ausständiger Gehältern gefordert
Rund 150 ehemalige Mitarbeiter der in Konkurs befindlichen slowakischen Billigfluglinie SkyEurope haben beim zuständigen Gericht in Pressburg/Bratislava Berufung gegen die Einstellung des Insolvenzverfahrens eingelegt und fordern die Auszahlung ausständiger Gehälter in der Höhe von insgesamt etwa 4,2 Millionen Euro.

Andrea Csarova, Vertreterin der ehemaligen Mitarbeiter, sagte laut einer Meldung der Austria Presse Agentur (APA) vom 13. Januar 2010, dass sich den Forderungen immer mehr ehemalige Mitarbeiter anschließend würden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

SkyEurope Konkursverfahren eingestellt
SkyEurope Konkurs – Einstellung des Verfahrens mangels Masse beantragt
SkyEurope Konkurs – Gläubigerversammlung 2010
SkyEurope Konkurs – Erstellung der Aktiva verzögert sich
SkyEurope löst sich formell auf
SkyEurope ade!
SkyEurope meldet Konkurs an

red AW

SkyEurope Konkursverfahren eingestellt

Wie erst heute bekannt wurde, ist das Konkursverfahren über die insolvente slowakische Billigfluglinie bereits am 21. Dezember 2009 eingestellt worden. Als Grund wurde die mangelnde Konkursmasse angeführt, die nicht einmal ausreichend gewesen sei, die Gerichtskosten zu decken. Eine entsprechende Mitteilung wurde heute laut einer Meldung der Austria Presse Agentur (APA) im slowakischen Handelsanzeiger veröffentlicht.

Für Gläubiger besteht eine insgesamt 15tägige Einspruchsfrist gegen diese Entscheidung.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

SkyEurope Konkurs – Einstellung des Verfahrens mangels Masse beantragt
SkyEurope Konkurs – Gläubigerversammlung 2010
SkyEurope Konkurs – Erstellung der Aktiva verzögert sich
SkyEurope löst sich formell auf
SkyEurope ade!
SkyEurope meldet Konkurs an

red AW

SkyEurope Konkurs – Einstellung des Verfahrens mangels Masse beantragt


Eines der letzten Bilder von SkyEurope in Wien, aufgenommen am 14. August 2009; rund 2 Wochen später stellte die Airline endgültig den Betrieb ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Laut einer Meldung der Austria Presse Agentur (APA) hat der Masseverwalter der insolventen slowakischen Billigfluglinie, Lubomir Bugan, die Einstellung des Konkursverfahrens beantragt, da es zu wenig Aktiva gebe. Demnach sollen sich die Aktiva auf rund 5,7 Millionen Euro belaufen und mehrheitlich aus offenen Fordergungen gegen Reisebüros und andere ehemalige Vertragspartner bestehen. Wie die Tageszeitung „Die Presse“ in ihrer heutigen Ausgabe berichtete, sei dies zu wenig um überhaupt die Gerichtskosten abdecken zu können.

Von der Einstellung des Konkursverfahrens wären in erster Linie die rund 500 ehemaligen SkyEurope-Mitarbeiter betroffen, da sie in diesem Fall keinerlei Gehälter oder Abfertigungen mehr bekommen würde. Zusätzlich blieben auch tausende weitere Gläubiger, vor allen Dingen Fluggäste, auf ihren Forderungen sitzen.

Dagegen wären die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wien – diese ermittelt gegen die ehemaligen SkyEurope Vorstände Johan Heyninck und Nick Manoudakis wegen des Verdachts der fahrlässigen Krida und Verstößten gegen das Aktiengesetz, wie es in der APA-Meldung weiter hieß, nicht betroffen. Für beide Ex-Vorstände gilt die Unschuldsvermutung.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

SkyEurope Konkursverfahren eingestellt
SkyEurope Konkurs – Gläubigerversammlung 2010
SkyEurope Konkurs – Erstellung der Aktiva verzögert sich
Swissport stellt Passagierabfertigung in Wien ein

SkyEurope löst sich formell auf
SkyEurope ade!
SkyEurope meldet Konkurs an

red AW

SkyEurope Konkurs – Gläubigerversammlung 2010


Eines der letzten Bilder von SkyEurope in Wien, aufgenommen am 14. August 2009; rund 2 Wochen später stellte die Airline endgültig den Betrieb ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Die Gläubigerversammlung der im Konkurs befindlichen slowakischen Billigfluglinie SkyEurope wird voraussichtlich Anfang März 2010 stattfinden. Das erklärte der slowakische Masseverwalter, Lubomir Bugan, gegenüber der Austria Presse Agentur (APA). Angaben zum Volumen der Forderungen wollte er nicht machen, jedoch hatte er gegenüber der Nachrichtenagentur Bugan zuvor erklärt, dass „tausende Gläubiger“ Forderungen eingebracht hätten.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

SkyEurope Konkurs – Erstellung der Aktiva verzögert sich
Swissport stellt Passagierabfertigung in Wien ein

SkyEurope löst sich formell auf
SkyEurope ade!
SkyEurope meldet Konkurs an

red AW