Boeing 747-8F schließt Testprogramm ab


Die Boeing 747-8F beim Start zum Erstflug am 8. Februar 2010 um 21:39 Uhr mitteleuropäischer Zeit – Foto: Boeing

Boeing hat das Testprogramm für die Zulassung der Boeing 747-8F erfolgreich abgeschlossen. Die aus fünf Maschinen bestehende Testflotte habe auf über 1.200 Flügen mehr als 3.400 Flugstunden absolviert sowie sämtliche von der FAA geforderten Kriterien erfüllt.
Weiterlesen 

747-8F Auslieferung verzögert sich um mehrere Monate


Die Auslieferung an den Erstkunden Cargolux verzögert sich um „einige Monate“ – Grafik: Boeing / Cargolux

Fünftes Flugzeug ergänzt Testflotte

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat bekannt gegeben, die Auslieferung der ersten 747-8F um „einige Monate“ zu verzögern.

Weiterlesen 

Österreicher fliegt B747-8 erstmals mit mehr als 1 Million Pfund Gewicht


Elegant bewegt sich die B747-8 in den Himmel über Kalifornien – Foto: Boeing

Der österreichische Testpilot Captain Paul Stemer flog erstmals eine Boeing 747-8 mit mehr als einer Million Pfund Gewicht (ca. 454 Tonnen).

Boeings neuester Frachter, der für einen Listenpreis von ca. 301 Millionen Dollar zu haben ist, hat eine Frachtkapazität von gesamt 857,7 m3 .

Weiterlesen 

British Airways nutzt 747-8 Frachter


Boeing 747-8F – Foto: Boeing

Auf Wetlease Basis

British Airways hat ein Wetlease Abkommen mit Atlas Air über die Nutzung von drei Boeing 747-8 Frachtern ab nächstem Jahr unterzeichnet.

Weiterlesen 

Zweite Boeing 747-8F fliegt


Um 15:57 Uhr hob die zweite 747-8F ab – Foto: Boeing

Wie der us-amerikanische Flugzeughersteller Boeing auf seiner Webseite mitteilte, hat der zweite Boeing 747-8F seinen Erstflug erfolgreich absolviert.

Die RC522 startete am Abend des 14. März 2010 vom Werksflughafen Paine Field und landete rund zwei Stunden später am Boeing Field in Seattle.

Die Maschine wurde dabei von Kirk Vining und Rick Braun pilotiert, Joel Conard war als Systemoperator an Bord. Das Flugzeug erreichte während seines Erstfluges eine Höhe von 27.000 Fuß (umgerechnet etwa 8.230 Meter) und eine Geschwindigkeit von 240 Knoten (rund 444 km/h).

„Das Flugzeug verhielt sich auf seinem ersten Flug gut“, sagte Andy Hammer, Manager des 747-8 Testprogrammes.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Vierter Boeing 787 Dreamliner fliegt
Boeing 747-8F hat Jungfernflug erfolgreich absolviert
Boeing 747-8F erreicht Initial Airworthiness

Links:

Boeing

(red)

Boeing 747-8F erreicht „Initial Airworthiness“


Ab sofort dürfen auch Testingenieure die Flüge der 747-8 begleiten – Foto: Boeing

Die Boeing 747-8F hat die Grundzulassung, die so genannte „Initial Airworthiness“ erhalten. Damit können ab sofort Testingenieure neben der Flugbesatzung an den weiteren Flügen teilnehmen.

„Das Flugzeug hat sich so verhalten, wie wir es erwartet haben“, sagte Mo Yahyavi, Vizepräsident und General Manager des 747 Programms.

In den kommenden Wochen soll die 747-8F eine Höhe von 43.000 Fuß und eine Geschwindikeit von Mach 0.97 erreichen, teilte Boeing mit.

Vor der endgültigen Zulassung steht ein rund 3.700 Stunden umfassendes Testprogramm. Boeing geht davon aus, die ersten 747-8F noch im vierten Quartal 2010 ausliefern zu können.

Gegenwärtig liegen 76 Bestellungen für den Frachter und 32 Bestellungen für die Passagierversion der neuen 747-8 vor. Lufthansa und Korean Air sind derzeit die einzigen Kunden für die Passagiervariante.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zweite Boeing 747-8F fliegt
Boeing 747-8F hat Jungfernflug erfolgreich absolviert
Die Geschichte der 747
Boeing 747-8F beendet Rolltests
Boeing 787 „Dreamliner“ hat Erstflug erfolgreich absolviert

Links:

Boeing
Boeing 747-8 First Flight

(red)

Boeing 747-8F hat Jungfernflug erfolgreich absolviert

Wie der us-amerikanische Flugzeugbauer Boeing auf seiner Homepage mitteilt, hat die erste Boeing 747-8F ihren Erstflug erfolgreich absolviert.


Fast auf den Tag genau 41 Jahre nach dem Jungfernflug der allerersten Boeing 747-100 startete die 747-8F zu ihrem Erstflug – Foto: Boeing

Dauer des Erstfluges: 3 Stunden 39 Minuten
Um 21:39 mitteleuropäischer Zeit (12:39 Lokalzeit) startete die 747-8F von Paine Field in Everett vor rund 5.000 Angestellten der Firma Boeing, Kunden, Journalisten, Zulieferern und ausgewählten Gästen.


Unter großem Medieninteresse startete die erste 747-8F – Quelle: Youtube

Die Besatzung des Erstfluges bestand aus Boeing 747-Chefpilot Cpt. Mark Feuerstein und Cpt. Tom Imrich. Die Landung erfolgte nach 3 Stunden 39 Minuten um 01:18 mitteleuropäischer Zeit am 09. 02. 2010 (16:18 Lokalzeit am 08. 02. 2010) wieder in Everett.


Die Landung erfolgte bei strahlenden Sonnenschein – Quelle: Youtube

„Es war ein echtes Privileg, dieses großartige Flugzeug bei seinem ersten Flug steuern zu dürfen und dabei die tausenden Menschen, die daran mitgearbeitet haben, zu repräsentieren“, sagte Feuerstein. Und weiter: „Das Flugzeug verhielt sich wie erwartet und fliegt sich wie eine 747-400.“


Nach 3 Stunden und 39 Minuten kehrte die 747-8F nach Everett zurück; begleitet wurde sie auf ihrem Jungfernflug von zwei Lockheed T33 Jets (im Hintergrund zu erkennen) – Foto: Boeing

Auftakt zum Testprogramm
Der gestrige Flug war der Auftakt zu einem mehr als 1.600 Stunden dauernden Testprogramm für das jüngste Kind der Boeing Frachterfamilie. Das Flugzeug folgte einer Route über Washington und führte Manöver- und Triebwerkstests durch.

Die bei diesem Flug erreichte maximale Flughöhe betrug 17.000 Fuß (5.181 Meter) und 230 Knoten (426 Stundenkilometer).

Das weitere Testprogramm wird von Moses Lake, Washingon und Palmdale, Kalifornien, aus geflogen werden, wo in Kürze zwei weitere 747-8F die Testflotte ergänzen werden.

„Das war wirklich ein großer Tag für Boeing und das 747 Programm“, sagte Mo Yahyavi, Generalverantwortlicher für das 747 Programm und Vizepräsident von Boeing. „Der 747-8 Frachter unterstreicht die Führungsrolle der Boeing 747 im Luftfrachtsegment“, so Yahyavi. Schließlich transportiere die 747 mehr als die Hälfte aller weltweit beförderten Luftfracht.

Das 747-8 Programm wurde am 14. November 2005 ins Leben gerufen, nachdem Cargolux (10) und Nippon Cargo Airlines (8) insgesamt 18 Maschinen bestellt hatten.

Derzeit sind 108 Maschinen fix bestellt
Mit Stand 09. Februar 2010 liegen für das Modell 747-8 total 108 Bestellungen vor: 76 für die Frachtvariante 747-8F von Cargolux, Nippon Cargo Airlines, AirBridgeCargo Airlines, Atlas Air, Cathay Pacific, Dubai Aerospace Enterprise, Emirates SkyCargo, Guggenheim und Korean Air und 31 weitere für die Passagierversion 747-8I von Lufthansa und Korean. Eine weitere Maschine wurde als VIP-Version bestellt.

Fotogalerie


Die Testcrew geht an Bord – Foto: Boeing


Unmittelbar vor dem Start – Foto: Boeing


Rund 5.000 Boeing Mitarbeiter und geladene Gäste verfolgten den historischen Augenblick live vor Ort – Foto: Boeing


Die 747-8 ist deutlich länger als ihre Vorgänerin die 747-400 und leicht durch ihre „Raked Winglets“ von ihr zu unterscheiden – Foto: Boeing


In Sachen Eleganz steht die 747-8 ihren Vorgänerinnen um nichts nach – Foto: Boeing


Wie bei Erstflügen üblich, wurde auch die 747-8F von anderen Flugzeugen begleitet – Foto: Boeing


Der Anflug auf Everett – Foto: Boeing


Auch die Landung verlief – wie erwartet – unspektakulär – Foto: Boeing

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zweite Boeing 747-8F fliegt
Boeing 747-8F erreicht „Initial Airworthiness“
Boeing 747-8F erfolgreich zum Erstflug gestartet
Die Geschichte der 747
Boeing 747-8F beendet Rolltests
Boeing 787 „Dreamliner“ hat Erstflug erfolgreich absolviert

Links:

Boeing
Boeing 747-8 First Flight

(red)

Boeing 747-8F zum Erstflug gestartet

Letzte Aktualisierung: 09. Februar 2010 / 01:37 Uhr


Startete um 21:39 mitteleuropäischer Zeit zum Erstflug: Boeing 747-8F – Foto: Boeing

Die erste Boeing 747-8F ist am 08. Februar 2010 um 21:39 mitteleruopäischer Zeit (12:39 Uhr Lokalzeit Seattle) vom Boeing-Werksflughafen Paine Field erfolgreich zum Erstflug mit Mark Feuerstein und Tom Imrich im Cockpit gestartet – fast auf den Tag genau 41 Jahre nach dem Jungfernflug der  747-100, die am 09. Februar 1969 das erste Mal vom Boden abhob.

Hier klicken um zur Fotogalerie des 747-8F Erstfluges zu gelangen

Der Jungfernflug des neuesten Modells von Boeings Jumbo Jet dauerte rund 4 Stunden und fand in einer Höhe von 10.000 bis 20.000 Fuß (umgerechnet etwa 3.400 bis 6.800 Meter) bei Geschwindigkeiten von 200 bis 220 Knoten (etwa 370 bis 408 Stundenkilometer) statt.

Um 01:18 mitteleuropäischer Zeit (des darauffolgenden Tages) landete die „Dash 8“ wieder problemlos am Werksflughafen Paine Field.


Unter großem Medieninteresse startete die erste 747-8F – Quelle: Youtube


Die Landung erfolgte bei strahlenden Sonnenschein – Quelle: Youtube


Der Start hätte ursprünglich bereits um 19 Uhr unserer Zeit (10 Uhr Lokalzeit Seattle) erfolgen sollen, musste jedoch wetterbedingt verschoben werden.

Derzeit liegen für die 747-8 insgesamt 108 Bestellungen vor: 76 für die Frachtversion und 32 für die Passagierversion.

Die erste 747-8F soll noch im vierten Quartal 2010 an die luxemburgische Frachtfluggesellschaft Cargolux ausgeliefert werden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

[U] Boeing 747-8 Intercontinental hat Erstflug erfolgreich absolviert (20. März 2011)
Boeing 747-8F erreicht „Initial Airworthiness“
Boeing 747-8F hat Jungfernflug erfolgreich absolviert
Die Geschichte der 747
Boeing 747-8F beendet Rolltests
Boeing 787 „Dreamliner“ hat Erstflug erfolgreich absolviert

Links:

Boeing
Boeing 747-8 First Flight (inkl. Livestream)
Erstflug online mitverfolgen

(red / PR / RR)

Boeing 747-8F beendet Rolltests

Erstflug für heute erwartet – Livestream auf der Boeing Homepage verfügbar

Der us-amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat die Rolltests mit dem 747-8 Frachter, dessen Erstflug für heute Abend europäischer Zeit erwartet wird, abgeschlossen. Dies teilte Boeing auf seiner Internetseite mit.

Mit Chefpilot Mark Feuerstein im Cockpit wurde bereits am Samstag eine eine Spitzengeschwindigkeit von rund 90 Knoten, umgerechnet etwa 166 Stundenkilometer, erreicht.


Quelle: Vimeo

Mo Yahyavi, Vizepräsident des 747 Programms: „Das Flugzeug ist startklar.“

Die 747-8 wird zunächst als Frachtversion, später auch als Passagierflugzeug produziert werden. Mit einer Länge von 76,3 Metern ist die 747-8 um 5,6 Meter länger als die 747-400F und wird bei einem maximalen Abfluggewicht von 442.250 Kilogramm 154 Tonnen über eine Entfernung von 8.130 Kilometer befördern können. Angetrieben wird die 747-8 von vier GenX-2B67 Triebwerken.

Die Passagierversion, für welche derzeit Bestellungen von Lufthansa und Korean Airlines vorliegen, soll rund 460 Passagiere über eine Entfernung von rund 14.000 Kilometer transportieren können.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Boeing 747-8F erreicht „Initial Airworthiness“
Boeing 747-8F hat Jungfernflug erfolgreich absolviert
Boeing kündigt 747-8 Erstflug für den 08. Februar 2010 an
Die Geschichte der 747
Austrian Wings Jahresrückblick 2009
Boeing beendet erfolgreich Testläufe der Triebwerke für den 747-8 Frachter
Korean bestellt fünf 747-8I Passagiermaschinen
Boeing 747-8F verlässt erstmals Werkshalle
Erste 747-8F lackiert
Die Geschichte der Boeing 727

Links:
Boeing
Boeing 747-8 First Flight (inkl. Livestream)

(red / Boeing)

Boeing kündigt 747-8 Erstflug für 08. Februar an


Soll am 08. Februar zum Erstflug abheben: Boeing 747-8 Frachter – Foto: Boeing

Der us-amerikanische Flugzeughersteller hat den Erstflug der 747-8 (Frachtversion) für den 08. Februar 2010 angekündigt.

Über einen Livestream im Internet wird man Start und Landung der neuesten 747 Version mitverfolgen können.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Boeing 747-8F zum Erstflug gestartet
Austrian Wings Jahresrückblick 2009
Boeing beendet erfolgreich Testläufe der Triebwerke für den 747-8 Frachter
Korean bestellt fünf 747-8I Passagiermaschinen
Die Geschichte der 747
Boeing 747-8F verlässt erstmals Werkshalle
Erste 747-8F lackiert
Die Geschichte der Boeing 727

Links:

Boeing
Boeing 747-8 First Flight (inkl. Livestream)

red AW