Neuer Generaldirektor für Aeroflot

Nach 12 Jahren an der Spitze der russischen Airline wird Walerie Okulow (Boris Jelzins Schwiegersohn, Anm.) durch Witali Saweljew abgelöst. Dieser erhält mit Stichtag 10. April 2009 einen Fünfjahresvertrag und war bislang Vizepräisdent der AfK Sistema.

Saweljew, der sich selbst als „Mann für unlösbare Aufgaben“ bezeichnet, hat einiges zu tun – Aeroflot verzeichnete einen Passagierrückgang von -20 %, und auch die Frachttochter Aeroflot Cargo schreibt Verluste.

Aeroflot fliegt derzeit auch zweimal täglich die Strecke Wien – Moskau – Wien, vorwiegend mit Airbus A 319.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Vier Kaufinteressanten für CSA

Links:

Aeroflot

red AW