Bundesheer will Alouette III bis 2020 stilllegen

Alouette III bei der Landung am Heldenplatz anlässlich des Nationalfeiertages 2010 - Foto: Markus Dobrozemsky
Alouette III bei der Landung am Heldenplatz anlässlich des Nationalfeiertages 2010; nun will das Heer diese verlässlichen Arbeitstiere ausmustern – Foto: Markus Dobrozemsky

Wie die „Kleine Zeitung“ berichtet, habe der Generalstab des Bundesheeres bei einem so genannten „Luftgipfel“ beschlossen, die 18 Hubschrauber vom Typ Alouette III bis 2020 stilllzulegen. Ersatz gebe es – erwartungsgemäß – keinen.
Weiterlesen 

Bundesheer am Flugplatz Krems-Langenlois


5 Stk. Augusta Bell 212 des österreichischen Bundesheeres – Foto: G. Klammerberger

Der Flugplatz Krems-Langenlois dient momentan als Basis für Bundesheerhubschrauber. Diese sind an der Übung „European Advance 2010“ beteiligt, die am Truppenübungsplatz Allentsteig stattfindet.

Weiterlesen 

Bundesheer-Piloten sind Staatsmeister


Aloutte III des Österreichischen Bundesheeres – Foto. P. Radosta / Austrian Wings

Bei den Helikopter Staatsmeisterschaften in Großgmain (Salzburg) holten sich die Heerespiloten Vizeleutnant Günther Kremlicka (Pilote) und Hauptmann Gerd Luxbauer (Co-Pilot) auf Alouette III aus Aigen im Ennstal bereits zum dritten Mal den begehrten Titel.

Auch der zweite Platz ging an die Heerespiloten aus Aigen – Stefan Seer (Pilot) und Josef Platzer (Co-Pilot) sicherten sich diesen auf einem Robinson R 22.

Bei den World Air Games vom 07. bis 13. Juni 2009 in Turin, wo sich die 16 besten Helikopterteams der FAI in der Sparte „Helikoptersport“ messen, werden die österreichischen Piloten der drei erstplatzierten Crews vertreten.

Links:

Österreichisches Bundesheer

red AW