Behörde ordnet Untersuchung der 737 Höhenruder an

Nachdem eine Ryanair 737-800 aufgrund starker Vibrationen am Höhenruder in Brüssel eine Notlandung durchführen musste, hat die us-amerikanische Luftaufsichtsbehörde FAA eine so genannte Lufttüchtigkeitsanweisung (Airworthiness Directive) erlassen.

Die Betreiber von Luftfahrzeugen der Typen Boeing 737-600, -700, -700C, -800, -900, und -900ER müssen innerhalb der nächsten 30 Tage die Höhenruder ihrer Flugzeuge einer eingehenden Inspektion unterziehen, nachdem an der betroffenen Maschine der Ryanair Schäden am linken Höhenruder festgestellt wurden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Boeing 737 NextGen – Probleme mit Höhenruder

Links:

FAA

(red)