SAS verkauft 18 MD 80


Die gebrauchten MD 80 von SAS sind auf dem Markt äußerst begehrt – Foto: R. Reiner / Austrian Wings

Die angeschlagene skandinavische SAS trennt sich im Rahmen des Sparpaketes „Core SAS“ von 18 Flugzeugen der McDonnell Douglas MD 80 Reihe. Insgesamt werden aufgrund der Sparmaßnahmen 21 Flugzeuge von SAS stillgelegt.

Die 18 zwischen 1985 und 1991 ausgelieferten MD 80 wurden an die us-amerikanische Allegiant Travel Company, Muttergesellschaft des Billigfliegers Allegiant Air, verkauft, die eine Flotte von rund 50 MD 80 betreibt, die hauptsächlich im Urlauberverkehr eingesetzt werden. Allegiant hatte bereits in der Vergangenheit 13 MD 80 von SAS erworben und betonte, dass es sich hierbei um die „besten am Markt verfügbaren MD 80“ handeln würde.

Wie SAS bekannt gab, verringert sich durch den Verkauf der Flugzeuge der Schuldenstand der Airline um rund 200 Mio. schwedische Kronen, umgerechnet etwa 19,6 Millionen Euro.

SAS verfügt nach dem Verkauf über eine Flotte von 191 Flugzeugen, darunter 24 Maschinen der MD 80 Familie.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Austrian Wings Jahresrückblick 2009
SAS verlässt Wien
SAS mit Gewinn im 3. Quartal 2009
Wie sicher ist die MD 80?

Links:

SAS
Allegiant Travel Company

red AW