Bombardier kündigt MyAir Lieferverträge

Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier Aerospace hat die Lieferverträge über 15 CRJ 1000 mit der italienischen MyAir gekündigt. Dies berichtet der deutsche Onlinedienst Aero.de unter Berufung auf eine Mitteilung von Bombardier.

MyAir war im Juli 2009 von der italienischen Luftfahrtaufsicht ENAC die Betriebserlaubnis entzogen worden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MyAir – Betriebsgenehmigung entzogen

Links:

Bombardier Aerospace
MyAir

red AW

MyAir: Betriebsgenehmigung entzogen


Nach Wien setzte MyAir ihre CRJ900, hier die EI-DUX, ein – Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Wie die italienische Luftfahrtaufsicht ENAC auf ihrer Internetseite mitteilte, habe sie der Billigfluglinie MyAir die Betriebsgenehmigung entzogen.

Hintergrund seien Zweifel an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Seit heute darf MyAir keine kommerziellen Flüge mehr durchführen.

MyAir hatte im Dezember 2004 den Flugbetrieb aufgenommen und flog seit 01. Juni 2009 auch von Wien nach Brindisi.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MyAir nach Wien

Links:

MyAir

red AW

MyAir nach Wien


Foto: MyAir

Voraussichtlich am 01. Juni 2009 wird die private italienische Fluggesellschaft MyAir Flüge nach Wien aufnehmen.

Geplant sind vorerst drei wöchentliche Flüge zwischen Wien und der 90.000 Einwohner zählende Stadt Brindisi.

Der Abflug in Brindisi erfolgt voraussichtlich um 13:25, die Landung in Wien um 15:05. Von Wien fliegt man um 15:45 ab und kommt um 17:25 in Brindisi an.

MyAir wurde 2004 gegründet und betreibt einen Flottenmix aus Airbus A 320 und Canadair Regional Jet CRJ 900.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MyAir – Betriebsgenehmigung entzogen

Links:

MyAir

red AW