ATR42-600 von EASA zugelassen

Nach der ATR72-600 (Mai 2011) hat nun auch die kleinere ATR42-600 die Musterzulassung durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit, kurz EASA, erhalten.
Weiterlesen 

Russische Behörden lassen ATR 42 und 72 für unbefestigte Pisten zu

ATR 42/72 für nicht-befestigte Pisten zugelassen
Im schwer zugänglichen Norden Russlands und Sibiriens im Einsatz: ATR 42 von Nordstar

In Russland hat das Zwischenstaatliche Luftfahrtkomitee (russ. MAK, engl. IAC) die französisch-italienischen Turboprop-Flugzeuge ATR 42 und 72 für Starts und Landungen auf Runways ohne Asphalt oder Beton zugelassen.
Weiterlesen 

Erste ATR42 für Airlinair Portugal

Airlinair Portugal hat ihre erste ATR42 übernommen. Das Flugzeug soll in Gabun für eine dort tätige Ölfirma Shuttleflüge durchführen.

(red)

Neues Simulatorzentrum in Neusiedl am See


In unmittelbarer Nähe der Austrian Aviation Academy wird das neue Farnair Trainingszentrum entstehen – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Österreichische Technologie bei Simulatoren im Einsatz

Wie Farnair bereits am Freitag in einer Aussendung mitteilte, wird sie in Neusiedl am See ein Trainingszentrum für ATR-Piloten errichten.

Weiterlesen 

ATR 42 in Venezuela abgestürzt

Letzte Aktualisierung: 15. September 2010 / 06:48 Uhr


ATR 42 der Conviasa – Foto: Conviasa

51 Menschen an Bord
16 Todesopfer
36 Überlebende

In Venezuela ist am Montag eine ATR 42 der staatlichen Gesellschaft Conviasa mit 47 Passagieren und 4 Besatzungsmitgliedern an Bord abgestürzt.
Weiterlesen 

InterSky zweimal täglich von Friedrichshafen nach Düsseldorf

InterSky hebt seit heute zweimal täglich nach Düsseldorf ab


Die Crew des InterSky-Erstfluges sowie Claus Bernatzik (Geschäftsführer InterSky), Antonio Di Monaco (Manager Airline Marketing Flughafen Düsseldorf), Renate Moser und Rolf Seewald (Eigentümer InterSky) – Foto: InterSky

Die Bodensee-Airline InterSky hat heute, Montag, ihr fünftes Flugzeug in Betrieb genommen. Obwohl es noch am Sonntag zu Behinderungen im Flugverkehr gekommen war, hob die 50-sitzige Maschine pünktlich um 6.45 Uhr von Friedrichshafen nach Düsseldorf ab.

Weiterlesen 

InterSky: Ab 10. Mai zweimal täglich nach Düsseldorf

Bodensee-Airline mit neuer Strecke
Expansion um 10 Prozent
ATR 42 angemietet

InterSky stellt ein zusätzliches Flugzeug in Dienst und baut ihr Streckennetz weiter aus. Ab sofort kann die neue Strecke Friedrichshafen – Düsseldorf gebucht werden. Ab 10. Mai stehen den InterSky-Fluggästen somit täglich zwei Nonstop-Verbindungen zwischen Friedrichshafen und Düsseldorf zur Verfügung.

Weiterlesen 

ATR 42-600 absolviert Erstflug

Am 04. März 2010 absolvierte der Prototyp der ATR 42-600 erfolgreich seinen Erstflug in Toulouse.

Das von zwei Pratt & Whitney Canada PW 127M Triebwerken angetriebene Flugzeug startete um 15 Uhr und kehrte nach rund zwei Stunden zum Flugplatz zurück. Während des Fluges führte die Piloten verschiedene Tests, unter anderem an der Hydraulik und der Navigationssoftware, durch.

Insgesamt wird die neue Variante ein 75stündiges Testprogramm für die Verkehrszulassung absolvieren.

Derzeit liegen fünf Bestellungen für die ATR 42-600 und 54 für die größere ATR 72-600 vor.

Folgende Artikel könnten sie auch interessieren:

ATR stellt neue -600er Serie vor

Links:

ATR

(red)

ATR stellt neue -600 Serie vor


Die neue ATR 72-600 im Flug – Foto: ATR

Der Flugzeughersteller ATR hat am 01. 10. den Prototyp seiner neuen Serie -600, eine ATR 72-600, offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Der Programmstart war bereits im Oktober 2007 erfolgt, und ab dem Jahr 2011 sollen die ersten ATR 42-600 und ATR 72-600 an die Kundenairlines ausgeliefert werden. Derzeit liegen 54 Bestellungen für die ATR 72-600 und 5 für die ATR 42-600 vor.

Die Flugtests der ATR 72-600 laufen bereits seit Juli. Ausgestattet ist die Maschine mit zwei Pratt & Whitney 127M Turbinen. Insgesamt wird die ATR 72-600 ein Flugprogramm von 150 Stunden vor der Zulassung absolvieren, die kleinere Schwester ATR 42-600, 75 Stunden.

ATR Vorstandschef Stéphane Mayer sagte „Wir sind sehr stolz, die ATR 72-600 vorzustellen. Die neue -600 Serie wurde entwickelt, um Triebwerksleistung, Zuladung und Treibstoffeffizienz unserer Flugzeuge zu verbessern und Wartungskosten zu minimieren.“

ATR wurde 1982 als Joint Venture Unternehmen von Aerospatiale (heute EADS) und Aeritalia (heute Alenia Aeronautica) geründet. Weltweit befinden sich heute rund 1.000 ATR-Flugzeuge bei 140 Betreibern in 80 Ländern rund um den Globus im Einsatz.

Links:

ATR

red AW