AUA mit 67 Mio. Euro Verlust im ersten Halbjahr 2010


AUA: das Sanierungskonzept scheint zu greifen – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Operativer Verlust um 28,3 Prozent gesenkt
Operative Gesamterlöse trotz Luftraumsperren um 6 Prozent gestiegen
Austrian erwartet deutliche Ergebnisverbesserung für das Gesamtjahr 2010
Fünf Millionen Passagiere im ersten Halbjahr
Auslastung auf 74,2 Prozent gestiegen

Die Lufthansa Tochter Austrian Airlines hat im ersten Halbjahr 2010 ein operatives Ergebnis von minus 67 Millionen Euro eingeflogen.

Weiterlesen 

Austrian Wings Jahresrückblick 2009

Das Jahr 2009 war für die Luftfahrt – national wie international gesehen – sicherlich ein Krisenjahr. Der schon traditionelle Austrian Wings Jahresrückblick beleuchtet noch einmal die bedeutensten Ereignisse.

Januar
Bereits im Januar stellte sich der Branchenverband IATA auf hohe Verluste im kommenden Jahr ein. Die wirtschaftlich angeschlagene Finnair gab die Reduktion ihres Streckennetzes bekannt und nach rund 60 Jahren startete das letzte Mal eine Maschine der SAS von Wien nach Kopenhagen. Auch Estonian Air sagte Wien „auf Wiedersehen“, hat die Flüge bislang jedoch noch nicht wieder aufgenommen.


Um 11:58 hob die 1991 gebaute MD 82 mit dem klingenden Namen „Bergljot Viking“ als letzte SAS-Maschine nach 60 Jahren von der Piste 29 des Flughafens Wien ab – Foto: R. Reiner

Die Krise wirkte sich schon Anfang des Jahres auf die heimische Luftfahrt aus – der in Wiener Neustadt angesiedelte Flugzeughersteller Diamond Aircraft musste entsprechende Kündigungen vornehmen. GECAS, der Leasinggeber von SkyEurope legte sechs Maschinen der angeschlagenen slowakischen Billigfluglinie still die noch knapp 8 Monate weiterfliegen sollte. 

Weiterlesen